Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Punktspiel Kreisliga Schüler 

Bernauer TTC    -  JSV Schwedt 2          7 : 3

 

Freundschaftsspiel Schüler 

Bernauer TTC 2 -  JSV Schwedt 3          3 : 7

am 21.09.2019 in Bernau      

 


 

Schatten und Licht !

 

Die zweite Schülermannschaft des JSV Schwedt musste zu ihrem dritten Punktspiel in der Kreisliga erneut nach Bernau reisen.

Nach der vorangegangenen knappen 4:6-Niederlage gegen TopSpin Bernau hatte man sich gegen den Bernauer TTC Hoffnungen auf ein besseres Abschneiden gemacht. Aber die Schwedter Eleven zeigten sich nicht in guter Verfassung.

Schon im Auftakt-Doppel leisteten sich Nicole Masur und Arved Schifter zu viele Unsicherheiten und konnten den richtigen Rhythmus nicht finden. Schließlich mussten sie ihren Gegnern nach 1:3 Sätzen zum Sieg gratulieren.

 JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 21.09.2019

Auch in der ersten Spielrunde schöpfte kein Schwedter sein Leistungsvermögen aus.

Nicole Masur und Arved Schifter mussten sich jeweils im ersten Satze in der Verlängerung knapp geschlagen geben. Danach dominierten ihre Gegner.

Omar El-Khatib brauchte erst einmal zwei Sätze um sein Spiel zu finden. Den nächsten Satz entschied er dann für sich. Der vierte Satz verlief ausgeglichen, aber taktische Mängel brachten am Ende dem Gegner den Sieg.

Somit lag die Schwedter Mannschaft schon ziemlich aussichtslos mit 0:4 zurück.

Trotzdem gab das Team nicht auf, die Spieler steigerten sich und versuchten noch einmal eine Wende herbei zu führen.

Arved Schifter gelangen noch zwei Siege und auch Omar El-Khatib verbesserte sich. Im nächsten Spiel musste Omar sich erst im fünften Satz geschlagen geben und sein letztes Spiel konnte er dann für sich entscheiden.

Nur Nicole Masur agierte weiterhin glücklos und konnte an diesem Tag in den Einzeln keinen einzigen Satz für sich entscheiden.

Die klare 3:7-Niederlage spiegelt nicht die Möglichkeiten des Schwedter Teams wieder, wohl aber die erbrachte Leistung an diesem Tage.

 

 

Besser sah es bei der dritten Mannschaft des JSV aus, die zu einem freundschaftlichen Vergleich mit der zweiten Gastgeber-Mannschaft nach Bernau gereist waren.

Aus diesem JSV-Team hatte lediglich Jan Luca Penther schon einmal gegen TopSpin Bernau einen Mannschaftskampf absolviert.

Auch diesmal schöpfte er seine Möglichkeiten wieder nahezu vollständig aus.

Erst am Vorabend hatte er mit seinem Teamkameraden Oskar Apelt zum ersten Mal das Zusammenspiel im Doppel trainiert.

Trotzdem gelang es den Beiden nun im Wettkampf die Besonderheit der Kombination von Links- und Rechtshänder für sich auszunutzen und sich den Sieg im Doppel zu erkämpfen.

JSV Schwedt: Jan Luca Penther

Im ersten Einzel gelang es Jan Luca Penther sich gegen den stärksten Gegner nach spannendem Spielverlauf mit 3:1 durchzusetzen. In den folgenden Spielen blieb er weiterhin konzentriert und lies sich keinen Satz mehr abnehmen.

 

Oskar Apelt hat kürzlich sein Talent bei den mini-Meisterschaften mit dem zweiten Platz (Jahrgang 2007/08) unter Beweis gestellt und befindet sich beim JSV Schwedt noch im „Schnupperkurs“.

JSV Schwedt: Oskar Apelt

Wegen seiner guten Trainingseinstellung wurde er für das Freundschaftsspiel nominiert.

Er zeigte in seinem ersten Mannschaftskampf hervorragenden Kampfgeist.

Nur gegen den stärksten Gegner musste er sich nach knappem Spielverlauf mit 3:1 geschlagen geben.

Die anderen beiden Spiele konnte er für sich entscheiden.

 

Als dritter Spieler des Teams hatte Maximilian Schulz seinen ersten Mannschaftseinsatz.

Der talentierte 8-jährige trainiert seit Jahresbeginn beim JSV und wurde kürzlich Schwedter mini-Meister in seiner Altersklasse.

Gegen die älteren Kontrahenten trumpfte Maximilian beeindruckend auf. Er lieferte viele sehenswerte und angriffsorientierte Spielzüge.

Schon in seinem ersten Spiel verlangte er dem Gegner alles ab. Er unterlag nur knapp im fünften Satz mit 10:12. Sein zweites Spiel gewann er sicher mit 3:0 Sätzen. 

Im letzten Spiel des Tages stellte er auch die Nummer Eins der gegnerischen Mannschaft vor echte Probleme. Im fünften Satz konnte er dann allerdings einen vier Punkte Vorsprung schließlich nicht zum Sieg nutzen. Hier fehlte noch die Spielerfahrung. Eine ausgezeichnete Leistung war es dennoch von Maximilian!

JSV Schwedt: Maximilian Schulz

Der Gesamtsieg im Freundschaftsspiel stand zu diesem Zeitpunkt auch schon fest. 7:3 hieß es am Ende für die Schwedter „Reserve“ – das gleiche Resultat, mit dem ihre Vorbilder sich geschlagen geben mussten.

 

gez. Rainer Thümmel
  

 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                            =====>  zum Spielbericht Punktspiel