Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Punktspiel Kreisliga Schüler 

SV Rot-Weiß Werneuchen    -   JSV Schwedt 2     4 : 6

 

Freundschaftsspiel Schüler 

SV Rot-Weiß Werneuchen 2  -  JSV Schwedt 3     3 : 7

am 8.03.2020 in Werneuchen      

 


 

Position im Mittelfeld gefestigt !

 

Mit einem wichtigen Auswärts-Erfolg in Werneuchen konnte das Schwedter Schüler-Team seinen Platz im Mittelfeld der Barnim-Liga festigen.

JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 8.03.20

Sehr wichtig für den weiteren Spielverlauf war bereits der Auftakt im Doppel.

 

Rio Sternkiker und Dominik Schulz hatten sich gut darauf vorbereitet und ihre Gegner über weite Strecken gut im Griff.

Nur im Dritten Satz mussten sie in die Verlängerung, meisterten aber auch diese Situation souverän.

Dann folgte mit dem Vergleich der spielstärksten Spieler sofort ein vorentscheidendes Match.
Die Nummer Eins der Gastgeber musste sich bisher nur den starken Angermünder Spielern beugen.
Aber Rio Sternkiker konnte gegen Fabian Kramer Gleichwertigkeit erreichen und am Ende einen hart umkämpften Sieg im fünften Satz feiern.
 
Auch Dominik Schulz konnte sich durchsetzen, während Omar El-Khatib sich in einem ausgeglichenen Match knapp geschlagen geben musste.
 
In den folgenden Spielen gelang Omar dann leider auch kein Sieg mehr.
Dafür blieb aber Rio jederzeit konzentriert und setzte sich auch in seinen weiteren sicher Spielen durch.
 

Wie schon im letzten Punktspiel gegen den Bernauer TTC spielte nun Dominik Schulz erneut um den Sieg für die Oderstädter.

 

Auch dieses Mal bewältigte er die Situation gut und konnten sich am Ende gemeinsam mit seinen Vereinskameraden über den wichtigen knappen 6:4-Sieg seiner Mannschaft freuen.

JSV Schwedt: Dominik Schulz

 

 

Die dritte Mannschaft führte gleichzeitig mit dem offiziellen Vergleich ein Freundschaftsspiel gegen die „Reserve“ aus Werneuchen durch.

JSV Schwedt: Nicole Masur und Maximilian Schulz

Nicole Masur und Maximilian Schulz erspielten in einem ausgeglichenen Doppel schließlich einen Sieg und somit eine gute Ausgangsposition.

 

Auch in den folgenden Einzeln konnten sich die Beiden durchsetzen, wenn auch viele Spiele recht knapp verliefen.


Oskar Apelt zeigte einen hervorragenden Kampfgeist. Trotzdem musste er sich in seinem ersten Match am Ende in der Verlängerung des fünften Satzes dann doch geschlagen geben.

 

In den folgenden Spielen fehlte es dann immer mehr an Kraft und es reichte diesmal noch nicht zu einem Sieg.

JSV Schwedt: Oskar Apelt

Auf den 7:3-Auswärtserfolg dürfen die Schwedter „Nachrücker“ durchaus stolz sein!

 

gez. Rainer Thümmel
  

 

       =====>  zum Bericht Punktspiel                                          =====>  zum Bericht Freundschaftsspiel

 

zurück ====> Mannschaftskämpfe