Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Punktspiel Schüler 

JSV Schwedt  -  TTC Finow GEWO 3       4 : 10

und

Freundschaftsspiel Schüler

JSV Schwedt  -  TTC Finow GEWO           1 :   9

am 10.03.2018 in Schwedt      


 

Chancen waren vorhanden !

 

Bei ihrem Heimspiel gegen den favorisierten TTC Finow GEWO Eberswalde 3 zeigte das JSV-Schülerteam keine schlechte Leistung und war im Vergleich zum Hinspiel (3:10) diesmal auch nicht ohne Chancen.

Marcel Thiel und Mahmoud El Khatib mussten sich im Doppel leider in vier Sätzen knapp geschlagen geben (-8,8,-12,-13), aber Tarek Kienbaum und Luca Dietrich konnten mit einem 3:1-Sieg den Ausgleich wieder herstellen.

In der ersten Runde konnte Marcel Thiel sich nach wechselvollem Spiel gegen Mart Deutschland am Ende in fünf Sätzen knapp durchsetzen.

Tarek Kienbaum bot gegen den stärksten Finower Malte Brückner eine respektable Leistung, konnte ihm sogar einen Satz abnehmen, musste sich aber am Ende erwartungsgemäß geschlagen geben.

Eine kleine Vorentscheidung fiel, als auch Mahmoud El Khatib und Luca Dietrich jeweils 1:3 unterlagen – Zwischenstand 2:4.

In der zweiten Runde hatte Malte Brückner Marcel Thiel sicher im Griff.

 

Tarek Kienbaum führte in einem ausgeglichenem Spiel

gegen Mart Deutschland bereits mit 2:1 Sätzen und hatte

beim Zwischenstand von 10:9 sogar schon einen Matchball,

musste sich aber in diesem Satz dann doch noch mit 10:12 geschlagen geben.

Im Entscheidungssatz hatte er dann keine Chance mehr.

JSV Schwedt: Tarek Kienbaum
 
Auch Mahmoud El Khatib und Luca Dietrich mussten sich im fünften bzw. vierten Satz erneut knapp geschlagen geben.

Damit war das Spiel beim Zwischenstand von 2:9 für den JSV nicht mehr zu gewinnen.

 

Trotzdem kämpften die JSV-Eleven noch vorbildlich weiter um eine Resultatsverbesserung zu erzielen. Marcel Thiel und Tarek Kienbaum gewannen ihre Spiele und erzielten somit das 4:9.

JSV Schwedt: Luca Dietrich

Fast wäre Luca Dietrich noch ein Sieg gegen Mart Deutschland geglückt.

 

Nachdem er die ersten beiden Sätze knapp verloren hatte, konnte er die beiden nächsten Sätze für sich entscheiden.

 

Im fünften Satz geriet er dann frühzeitig in Rückstand, den er später nicht mehr aufholen konnte.

So zählte auch der zeitgleich erzielte Sieg von Marcel Thiel nicht mehr, was immerhin sogar ein 6:9 bedeutet hätte.

 

Am Ende blieb es also beim 4:10 für die ausgeglichene Finower Mannschaft, aber es waren diesmal Chancen für ein besseres Abschneiden mehrfach vorhanden.          

                   

  *                     *                    * 

Begleitend zum Punktspiel hatten Schwedt und Finow auch wieder einen Vergleich der „Nachfolger“ in Form einer Dreiermannschaft vereinbart.

Leider war vom Schwedter Team krankheitsbedingt nur Till Urban von der Stammbesetzung einsetzbar. Dadurch musste der JSV kurzfristig auf Pepe Müller, der gerade erst im März mit dem Vereinstraining begonnen hat und auf den 8-jährigen Omar El Khatib zurück greifen.

Beide kämpften nach ihren Möglichkeiten hervorragend und brachten viele gute Ballwechsel und auch einige knappe Sätze zu Stande. Zu einem Sieg reichte es aber noch nicht.

Der schon wettkampferfahrene Till Urban blieb etwas unter seinen Möglichkeiten, holte aber immerhin den Ehrenpunkt für das Schwedter Team.

 

gez. Rainer Thümmel

  


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                         =====>  zum Spielbericht