Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Mitglied des Monats

Masur-17-05-21-1.jpg

 

Nicole Masur

 

3. Platz mini -
Bereichsentscheid 2017

 

3. Platz  Kinder- und

Jugendsportspiele der

Uckermark 2017 und 2018

 

2018 (AK 11/12):

1. Platz der Kreisrangliste

und Teilnehmer an der Landesbereichsrangliste

  

Jahrgang 2006

Mitglied seit 01.06.2016

     


Punktspiel Schüler 

JSV Schwedt - TTV Templin        8 : 10

am 24.02.2018 in Schwedt      


  

Trotz gutem Start eine knappe Niederlage nicht abgewendet !

 

Zum Punktspiel der Landesliga Schüler waren die Gäste aus Templin in Bestbesetzung zum JSV Schwedt angereist.

 

Eine schwierige Prüfung für die JSV-Eleven, denn der beste Templiner Leo Langfellner hatte in der Hinrunde eine makellose Bilanz von 19:0 Spielen aufzuweisen und dürfte nur schwer zu besiegen sein.

 

Trotzdem startete der Vergleich für den JSV absolut wunschgemäß.

JSV Schwedt: Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

 

JSV Schwedt: Tarek Kienbaum beim Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

JSV Schwedt: Luca Dietrich beim Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

Sowohl Marcel Thiel und Mahmoud El Khatib als auch Tarek Kienbaum und Luca Dietrich konnten ihre Doppel jeweils mit 3:1 gewinnen und ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung bringen.

 

 

Auch die erste Runde lief „planmäßig“, so dass der JSV den Vorsprung verteidigen konnte - Zwischenstand 4:2.

In der zweiten Runde – den direkten Vergleichen – musste Marcel Thiel erwartungsgemäß Leo Langfellner zum Sieg gratulieren.

 

Tarek Kienbaum beherrschte seinen Gegner bis in den dritten Satz verhältnismäßig sicher, ließ dann aber Unaufmerksamkeiten zu und unterlag im dritten Satz noch mit 11:13 Punkten in der Verlängerung. Im vierten Satz fand er dann überhaupt nicht mehr zu seinem Spiel und unterlag deutlich. 

 

JSV Schwedt: Marcel Thiel beim Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

Glücklicher Weise konnte er im Entscheidungssatz noch einmal zu sich finden und den Punkt für das JSV-Team doch noch sichern.

JSV Schwedt: Arne Seelig beim Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

Arne Seelig, der gegen die starken Kontrahenten eine gute Leistung bot, lieferte sich mit Lennard Lehmann ein ausgeglichenes Match.

Nachdem er im ersten Satz mit 11:13 das Nachsehen hatte, ging er zwischenzeitlich sogar mit 2:1 Sätzen in Führung.

Am Ende konnte sich aber der spielerfahrenere Templiner im fünften Satz doch noch durchsetzen.

Damit war der Vorsprung des JSV aufgebraucht: 5:5.

Trotzdem war ein Schwedter Erfolg noch greifbar, wenn Marcel Thiel und Tarek Kienbaum ihre Punkte gegen die untere Hälfte der Gastmannschaft holen. Denn Mahmoud El Khatib war durchaus auch ein Sieg gegen Cedric Karpa aus der oberen Hälfte zuzutrauen.

Leider patzte Tarek Kienbaum schon in seinem nächsten Spiel gegen Lennard Lehmann. Er musste sich in drei Sätzen jeweils zwar nur mit zwei Punkten Rückstand geschlagen geben, aber dadurch geriet der JSV mit 6:8 in Rückstand.

 

Mahmoud El Khatib musste nun den erhofften Sieg gegen Cedric Karpa holen, damit noch die Chance zum Unentschieden bleibt – und es gelang ihm!

 

In einem spannenden Spiel konnte er sich schließlich im fünften Satz durchsetzen – Zwischenstand 8:9.

JSV Schwedt: Mahmoud El Khatib  beim Punktspiel 24.02.2018 in Schwedt

Nun hingen die Schwedter Hoffnungen erneut an Tarek Kienbaum. Mit 10:12 und 13:15 musste er sich in den ersten beiden Sätzen knapp geschlagen geben. Beim 11:8 im dritten Satz keimte noch einmal die Hoffnung auf, aber schließlich verlor er den vierten Satz dann mit 8:11 Punkten.

Am Ende eine knappe Niederlage für den JSV. Die sichere Nummer 1 der Gäste und die ausgeglichenere Spielstärke des Templiner Teams rechtfertigten schließlich auch deren Sieg.

Das JSV-Team konnte aber gut mithalten und kann durchaus optimistisch den noch verbleibenden Wettkämpfen entgegen sehen.

 

gez. Rainer Thümmel

 

PS: Nachträglich wurde das Match mit 10:0 für den JSV Schwedt gewertet (falsche Mannschaftsaufstellung).

  


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                   =====>  zum Spielbericht