Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Punktspiel Schüler 

TTV TopSpin Bernau   -   JSV Schwedt              7 : 10

und

Freundschaftsspiel Schüler

TTV TopSpin Bernau 2  -   JSV Schwedt 2         0 : 10

am 17.02.2018 in Bernau      


 

Ein schwer erkämpfter Auswärts-Erfolg !

 

Wenn man die aktuellen Tabellenstände vor dem Wettkampf zu Grunde legt, hätte die Schülermannschaft des JSV Schwedt (12:10 Punkte) gegenüber dem Gastgeber TopSpin Bernau (3:19) durchaus eine leichte Favoritenstellung aufzuweisen.  

 

Aber die Oderstädter merkten sehr schnell, dass die junge Mannschaft der Gastgeber inzwischen ihre Spielstärke deutlich verbessern konnte.

JSV Schwedt: Punktspiel am 17.02.2018 in Bernau
 
Bei den Doppeln konnten sich Marcel Thiel und Mahmoud El Khatib wie erwartet gegen ihre Gegner mit 3:0 durchsetzen.  
 
 
 
Arne Seelig und Till Urban gingen diesmal als zweites Doppel an den Start, weil durch den krankheitsbedingten Ausfall von Luca Dietrich die Aufstellung des zweiten Stammdoppels nicht möglich war.

 

 JSV Schwedt: Punktspiel am 17.02.2018 in Bernau

 

 

JSV Schwedt: Punktspiel am 17.02.2018 in Bernau

Gegen das spielstärkere Doppel von TopSpin Bernau unterlagen Arne und Till schließlich knapp im fünften Satz.

 

Als dann in der ersten Einzel-Runde Tarek Kienbaum (0:3) und Till Urban (2:3) unterlagen, konnte man bereits erkennen, dass von einer Favoritenstellung der Schwedter Mannschaft nicht mehr die Rede sein konnte.

In der zweiten Runde gewannen Marcel Thiel und Tarek Kienbaum ihre Spiele im oberen Paarkreuz. Man durfte also auf den „Durchbruch“ für die Oderstädter hoffen.

Aber sowohl Mahmoud El Khatib als auch Till Urban mussten sich überraschend geschlagen geben. Der daraus resultierende Zwischenstand: 5:5

Um einen Sieg aus Bernau mit zu nehmen, durften sich nun Marcel und Tarek gegen das untere Paarkreuz keine Blöße geben und Mahmoud oder Till mussten mindesten einen Sieg gegen die Gegner des oberen Paarkreuzes erzielen.

JSV Schwedt: Punktspiel 17.02.2018 in Bernau

Mahmoud hatte sich dieses Ziel gleich für die nächste Runde gegen den stärksten gegnerischen Spieler Felix Beck gesetzt. In einem sehenswerten Spiel gelang es ihm in den ersten beiden Sätzen (11:5 und 11:6) sein Vorhaben überzeugend umzusetzen. Im dritten Satz erlebte er mit einem 1:11 dann einen derben Einbruch. Aber er fing sich wieder und konnte im vierten Satz wieder Gleichwertigkeit erzielen. An Spannung kaum noch zu überbieten, ging dieser Satz in die Verlängerung und am Ende mit 15:13 an Mahmoud.

 

Dadurch war das Spiel dann doch noch für den JSV entschieden.

Marcel und Tarek leisteten sich keinen Ausrutscher und Mahmoud gelang noch ein weiterer Sieg gegen die Nummer Zwei des Gastgebers, der allerdings nicht mehr in die Wertung einging.

Das 10:7 fiel aus Schwedter Sicht zwar knapper aus als erwartet (Hinspiel 10:2), wurde im Vergleich zweier ausgeglichener Teams aber mit einer guten Mannschaftsleistung vom JSV hart erkämpft. Lobenswert war auch das sportlich faire Verhalten aller am Match beteiligten Spieler.

*                     *                    * 

Neben dem offiziellen Punktspiel hatten beide Vereine auch wieder einen Vergleich der Nachfolge-Spieler vereinbart und durchgeführt.

Hier hatte die Schwedter Mannschaft mit Arne Seelig, Michel Qualmann und Danny Gottschalk deutlich die Nase vorne.

 

Das Auftakt-Doppel war noch sehr ausgeglichen. Michel Qualmann und Danny Gottschalk gelang es aber im fünften Satz den Sieg sicher zu stellen.

 

Obwohl sich die jungen Spieler der Gastgeber eifrig Mühe gaben, konnten sie den Schwedtern in den Einzelspielen dann doch noch nicht gefährlich werden.

 

JSV Schwedt: Freundschaftsspiel am 17.02.2018 in Bernau

gez. Rainer Thümmel

  


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                         =====>  zum Spielbericht