Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Kreis- Kinder- und Jugendsportspiele

am 6./7.06.2018 in Prenzlau      


 

Bei den Kinder- und Jugendsportspielen der Uckermark erfolgreich !

 
Wie schon in den letzten Jahren nahm der JSV Schwedt wieder an den Kinder- und Jugendsportspielen der Uckermark teil.
In diesem Jahr waren insgesamt 18 Kinder nach Prenzlau gefahren, um an den Wettkämpfen teilzunehmen.
 

JSV Schwedt: KKJS 6.06.18 in Prenzlau

 

Kurz nach den anstrengenden Ranglisten-Qualifikationen am vergangenem Wochenende gelang es Arne Seelig sich in der AK 10 uj ganz vorne zu platzieren.

 

In einem spannenden Finale konnte er sich knapp gegen Felix Müller aus Prenzlau durchsetzen und die Goldmedaille zu erringen.

 

Moritz Webert ging seine Wettkämpfe diesmal etwas ruhiger und ausgeglichener an und hatte Erfolg damit. Er fand zu einer soliden spielstarken Leistung und überraschte mit einem dritten Platz, den er sich mit Kilian Kotschate (Prenzlau) teilte.

Aber auch alle anderen Schwedter C-Schüler waren höchst motiviert und kampfstark. Mit guten Leistungen konnten Rio Sternkiker, Arved Schifter, Lennard Zielke und Malte Schliebitz bis ins Viertelfinale vordringen.

 

 

In der Altersklasse der B-Schüler kämpft sich Carlo Kröger mit guter Leistung bis ins Halbfinale.

 

Hier unterlag er dann Lukas Gottschalk aus Prenzlau, der sich anschließend gegen seinen Teamkameraden Elias Menzel durchsetzen konnte und somit die Goldmedaille gewann.

 

JSV Schwedt: KKJS 7.06.18 in Prenzlau
 
JSV Schwedt: KKJS 7.06.18 in Prenzlau
Olessja Rotschewa und Nicole Masur konnten ihre Vorrundengruppe jeweils als Sieger abschließen.  
 
 
Aber auch Jessica Sagurski (Gruppenplatz 3) und Katrin Lambrecht (Gruppenplatz 4) zeigten, dass sie sich seit dem letzten Jahr deutlich verbessert haben.
 
 
Leider trafen Olessja und Nicole dann bereits im Halbfinale aufeinander. Schließlich konnte sich Olessja in einem ausgeglichenen Match knapp durchsetzen.   
Im Finale traf sie auf Nelly Star aus Templin. Olessja spielte überlegt und druckvoll und ließ sich den Sieg nicht mehr streitig machen.
 
 
Bei den A-Schülern wartete Tarek Kienbaum mit einer soliden Leistung auf.

Er musste sich nur gegen den favorisierten Leo Langfellner aus Templin geschlagen geben – einmal knapp im Entscheidungssatz in der Vorrunde und dann noch einmal im Finale.

Mit der Silbermedaille dürfte Tarek dennoch sehr zufrieden sein.

 

Die dritten Plätze belegten seine Teamkameraden Luca Dietrich und Till Urban.
JSV Schwedt: KKJS 7.06.18 in Prenzlau
Auch die beiden weiteren JSV-Eleven Michel Qualmann und Pepe Müller gelangten bis ins Viertelfinale, was die Dominanz der Oderstädter in dieser Altersklasse noch unterstreicht.
 
 
In der Klasse der Jugendlichen waren keine Schwedter Teilnehmer vertreten. Es gewannen Brigitte Freier und Janek Holtz (beide TTV Templin).

  

gez. Rainer Thümmel
 

                                                              
zurück ====> Einzelwettkämpfe