Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

mini Meisterschaft Bereichsentscheid

am 15.04.2018 in Eberswalde         


 

Starke Konkurrenz beim Bereichsentscheid der mini-Meisterschaft !

 

Am vergangenen Sonntag fand in Eberswalde der Bereichsentscheid der Tischtennis mini-Meisterschaft statt.

Die Schwedter Rio Sternkiker und Moritz Webert hatten sich über den Kreisentscheid der Uckermark in der Konkurrenz der Jahrgänge 2007 und jünger qualifiziert.

Mit 17 Teilnehmern aus den verschiedenen Landkreisen des Landesbereiches Ost waren in dieser Altersklasse die meisten Kontrahenten am Start.

Zunächst wurden hier zwei Vorrundengruppen ausgetragen, wobei in den Vorrunden nur zwei Gewinnsätze gespielt wurden. Danach spielten Platz 1-4 der Vorrunden im ko-System mit den üblichen drei Gewinnsätzen die Sieger aus.

Leider war es nicht gelungen die Vorrunden von der Spielstärke her ausgeglichen zu besetzen.

JSV Schwedt: mini Bereichsentscheid 2018

Rio hatte die stärkere Gruppe erwischt. Er bemühte sich sehr, aber man merkte ihm auch an, dass er sehr nervös war und dadurch manchmal auch nicht dynamisch genug agierte.

Die fehlende Spielerfahrung spielte da sicher noch eine große Rolle.

Am Ende verfehlte er den Einzug in die Endrunde mit dem fünften Platz in seiner Gruppe nur knapp.

Moritz nutzte seine Chancen in der etwas schwächeren Gruppe durch konzentriertes und druckvolles Spiel, musste sich nur gegen Vico Elsässer aus Hohen Neuendorf geschlagen geben und belegte am Ende den zweiten Platz in dieser Gruppe.

 

Als er dann in der Endrunde auf den etwas stärkeren Elias Kraatz aus Eberswalde traf, fand er nicht die richtige Einstellung zum Spiel und lies den erforderlichen Kampfgeist vermissen.

So brachte er seinen Gegner in diesem Match nicht wirklich in Gefahr.

In den folgenden Platzierungsspielen steigerte er sich aber wieder.

 
 

JSV Schwedt: mini Bereichsentscheid 2018

Nach einem spannenden Spiel gegen Tim Schmiede aus Zehdenick, das er in der Verlängerung des fünften Satzes für sich entschied, belegte er schließlich den fünften Platz in der Gesamtwertung.
 
Den mini-Pokal gewann am Ende Elias Kraatz in einem knappen kampfbetonten Endspiel gegen den Prenzlauer Felix Müller.
 
Dritte wurden Fabian Halling (ebenfalls aus Prenzlau) und Vico Elsässer aus Hohen Neuendorf.

Nach Abschluss der Wettkämpfe nutzen die Schwedter Teilnehmer das schöne Wetter zum Besuch im Eberswalder Familiengarten, wo sie noch erstaunliche Kraftreserven mobilisieren konnten, aber vor allen Dingen auch viel Spaß hatten.

 (mehr darüber im Mitgliederbereich)                

 

 
gez. Rainer Thümmel

 


                                                   

zurück ====> Einzelwettkämpfe