Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Einzelwettkämpfe


 

Kreismeisterschaft der Uckermark

am 9.10.2021 in Schwedt        


     
Nur geringe Beteiligung beim Nachwuchs ! 
 
 
Endlich konnten wieder Kreismeisterschaften im Tischtennis stattfinden!
Die Ausrichtung dieser Veranstaltung hatte wieder der JSV Schwedt übernommen.
 
Leider war die Beteiligung im Nachwuchsbereich nur gering. Hier wurden die negativen Folgen des mehrfachen Lockdowns für die Sportvereine mit Nachwuchsbereich besonders deutlich.
Hinzu kam noch der ungünstige Spieltermin zu Beginn der Herbstferien.
 
In vier Altersklassen waren nur Meldungen von drei Vereinen eingegangen – zwei Teilnehmer vom ESV Prenzlau, zwei vom ESV Angermünde und sieben vom JSV Schwedt.
Der TTV Templin zeigte gar keine Präsenz.
Auch die vor der Pandemie noch leicht positive Entwicklung im Mädchenbereich ist Geschichte.
Hier konnte keine einzige Konkurrenz ausgetragen werden.
 
Ein wirklich interessanter Vergleich war daher nur bei den Jungen 15 festzustellen.
Hier spielten zwei Prenzlauer und drei Schwedter Jungen den Kreismeister in einer Fünfergruppe „Jeder gegen Jeden“ aus. Die Vergleiche waren durchaus von vielen spielstarken Aktionen, aber auch von einiger Nervosität geprägt.

So musste Felix Müller (ESV Prenzlau) eine unerwartete 2:3 Niederlage gegen Dominik Schulz (JSV Schwedt) hinnehmen.

Dafür konnte er sich aber diesmal gegen dessen Vereinskameraden Arne Seelig mit dem gleichen Resultat durchsetzen.

Trotzdem hatte Arne am Ende die bessere Satzdifferenz auf seiner Seite und konnte sich über den Meistertitel freuen.

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2021 - Jungen 15
Der dritte Platz entschied sich im Spiel zwischen dem Schwedter Dominik Schulz und dem Prenzlauer Maximilian Daetz.
Im ersten Satz hatte Dominik noch eine Siegeschance, konnte aber dann eine 9:7-Führung nicht zum Satzgewinn nutzen.
Danach gab Maximilian das Heft nicht mehr aus der Hand und konnte sich schließlich den dritten Platz erkämpfen.

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2021 - Herren

Bei den Erwachsenen waren insgesamt elf Starter aus fünf Vereinen angetreten.

 

Nach vielen Spielen auf gutem Niveau konnte sich erstmals der Jugendliche Fabian Halling vom ESV Prenzlau durchsetzen – und das sogar ungeschlagen.

 

Den zweiten Platz belegten Marco Schulz und André Rogoll, die beide beim TTV Empor Schwedt aktiv sind.

 

 gez. Rainer Thümmel

 


                                                   

zurück ====> Einzelwettkämpfe                                         

  


 

 


 

Verbandsrangliste der Jungen 11 und 13

am 11./12.09.2021 in Eberswalde      


 

Ein achtbares Abschneiden !

 

Bei den Verbandsranglisten im Nachwuchsbereich trafen am vergangenen Wochenende jeweils die zehn besten Jungen und Mädchen in den verschiedenen Altersklassen aufeinander.

Aus der Uckermark hatten sich mit Maximilian Schulz (Jungen 11) und Moritz Webert (Jungen 13) zwei Schwedter Nachwuchssportler für dieses Championat qualifiziert.

 

JSV Schwedt: Maximilian Schulz bei der VRL 2021

Der TTC Finow Eberswalde sorgte als Ausrichter für beste Bedingungen und gestaltete das Turnier zu einem ersten Höhepunkt der Saison.

 

Maximilian Schulz (JSV Schwedt) überzeugte mit sicherem und offensivem Spiel und musste sich am Ende nur einmal geschlagen geben.

Mit dem hervorragenden zweiten Platz beim Ranglistenturnier hatte man vorher nicht rechnen können!

Ein schöner Erfolg für den 10-jährigen!

 

 

Aber auch Moritz Webert spielte ein gutes Turnier und erreichte jeder Zeit sein mögliches Leistungsniveau.

 

 

Er lieferte sich viele ausgeglichene Spiele mit den Kontrahenten und erreichte am Ende einen erfreulichen 7. Platz.

JSV Schwedt: Moritz Webert bei der VRL 2021

 
gez. Rainer Thümmel
 

                                                              
zurück ===> Einzelwettkämpfe                ====>  Tabelle Jungen 11               ====>  Tabelle Jungen 13                              
 

  

 

Kreismeisterschaft der Uckermark

am 10./11.10.2020 in Schwedt        


     
Kreismeisterschaft auf gutem Niveau ! 
 

 

An den Kreismeisterschaften der Uckermark im Tischtennis waren  in diesem Jahr insgesamt 35 Meldungen für den Kampf um die Medaillenränge und der Qualifikation zu den Landesbereichs-Meisterschaften eingegangen.

Mehr als die Hälfte davon kamen aus Schwedt. Acht Starter aus Prenzlau, fünf aus Templin und zwei aus Angermünde vervollständigten das Teilnehmerfeld.

 

Die Konkurrenz der Jungen 11 wurde in diesem Jahr nicht ausgetragen, weil mit Maximilian Schulz vom JSV Schwedt nur ein einziger  Teilnehmer gemeldet wurde.

 

Bei den Jungen 13 dominierten die Oderstädter nicht nur zahlenmäßig.

Moritz Webert beherrschte die Konkurrenz sicher. Nur Arved Schifter konnte ihm in einem ausgeglichenem Finalspiel einen Satz abnehmen.

Dominik Schulz erkämpfte sich Bronze und stellte damit sicher, dass in dieser Konkurrenz alle Medaillenplätze an den JSV gingen. Eine ausgezeichnete Leistung zeigte auch sein erst 9 Jahre alter Bruder Maximilian, der sogar auf den vierten Platz vordringen konnte.

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2020 - Jungen 13

Auch bei den Jungen 15 standen zwei Schwedter auf dem „Treppchen“.

Mahmoud El-Khatib unterstrich seine Favoritenstellung und verteidigte seinen Meistertitel des Vorjahres trotz starker Gegenwehr. Vor allen Dingen gegen Maximilian Daetz musste er absolut auf der Hut sein, um am Ende als Sieger vom Tisch zu gehen.

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2020 - Jungen 15

Aber auch Rio Sternkiker überzeugte gegen den Prenzlauer mit klugem Spiel und einem 3:1-Erfolg.

 

In der Endrunde musste er sich dann allerdings in einem ausgeglichenem Match gegen Arthur Eisentraut vom TTV Templin mit dem gleichen Resultat geschlagen geben. So entschied zwischen den Plätzen 2 bis 4 nur das Satzverhältnis.

Ein Satzgewinn, den sich Rio gegen seinen Teamkameraden im ersten Spiel der Endrunde erkämpft hatte, gab den Ausschlag. Rio belegte den zweiten Platz und darf sich wie auch Maximilian Daetz auf Platz 3 über die Qualifikation zur Landesbereichsmeisterschaft freuen!

In der gleichen Altersklasse konnte sich Nicole Masur (JSV Schwedt) in einem spannendem Endspiel gegen Alexa Westphal (TTV Templin) knapp mit 3:2 durchsetzen.

 

Den dritten Platz erkämpfte Jette Stelse (JSV Schwedt) gegen Marleen Sievert (ESV Angermünde).

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2020 - Mädchen 15                       

 

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2020 - Jungen 18

Bei den Jungen 18 standen sich zwei Prenzlauer und drei Schwedter gegenüber.

Erwartungsgemäß konnten sich die Favoriten aus Prenzlau durchsetzen.

Lukas Gottschalk gewann das Turnier vor seinem Teamkameraden Fabian Halling.

Dritter wurde Mahmoud El-Khatib vor Rio Sternkiker und Jan Luca Penther.

 

Bei den Erwachsenen war diesmal mit 12 Teilnehmern wieder eine gute Beteiligung festzustellen.

Die Prenzlauer Lukas Gottschalk und Fabian Halling konnten auch in dieser Konkurrenz die Endrunde erreichen und dort den 2. und dritten Platz vor ihrem Team-Kameraden Jürgen Düring belegen.

Bei insgesamt spielerisch gutem Niveau und vielen hart umkämpften Sätzen blieb Andre van Leyen (TTV Templin) am Ende ohne Niederlage und freute sich über den Titel des Kreismeisters und der Teilnahmeberechtigung für die Landesbereichs-Meisterschaften.

JSV Schwedt: Kreismeisterschaft 2020 - Herren

Das Spiel um den fünften Platz entschied Heino Häusgen mit einem 3:1-Sieg gegen Marco Schulz (beide TTV Empor Schwedt) für sich.

  

 gez. Rainer Thümmel

 


                                                   

zurück ====> Einzelwettkämpfe                                         

  


 

 


 

Qualifikation im LB Ost zu den Verbandsranglisten

am 28./29.08.2021 in Hohen Neuendorf      


 

Endlich wieder Tischtennis !    

 

Nach langer Trainings- und Wettkampfpause startete nun endlich wieder die neue Wettkampfsaison im Tischtennis.
Mit den Qualifikationsturnieren zu den Verbandsranglisten in den Nachwuchsklassen stand sofort ein hochrangiger und wichtiger Wettkampf im Turnierkalender.
Der JSV Schwedt trumpfte dabei in Hohen Neuendorf mit einem kräftigen Paukenschlag auf!
 
Die sieben besten Spieler vom Jugendsportverein kämpften in drei Altersklassen um gute Platzierungen und um die Qualifikation zur ranghöchsten Veranstaltung im Land Brandenburg.
Alle Schwedter Teilnehmer bewiesen hervorragendes Spielvermögen. Sie lieferten gute Leistungen und keiner von ihnen blieb gegen die starken Kontrahenten ohne Spielgewinn.
 
Aber nur die Sieger der Vorrunden konnten am Ende um einen oder zwei freie Aufstiegsplätze wetteifern. Arne Seelig und Moritz Webert gelang es, in die entscheidenden Endrunden vorzudringen.
 

JSV Schwedt: QT VRL 2021 - Arne Seelig

Bei den Jungen 15 beherrschte der favorisierte Amadeus Hanisch (TTC Frankfurt Oder) die Konkurrenz und wurde Turniersieger ohne Satzverlust.

Der Schwedter Arne Seelig und Frederik Steinmann (SV Victoria Seelow) lieferten sich ein heißes Match um den zweiten Platz.

Am Ende musste sich Arne knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, was aber seine tolle Leistung keinesfalls schmälert.

 

 
In der Endrunde der Jungen 13 machten mit Moritz Webert vom JSV Schwedt, Carl Hornschuh und Niklas Kunze (beide SV Woltersdorf) vor allem drei Konkurrenten mit sehr ausgeglichener Spielstärke die besten Plätze unter sich aus.
 
Sehr zur Freude des JSV-Teams gelang es Moritz, sich gegen beide Gegner in harten und spannenden Kämpfen im Entscheidungssatz zu behaupten und den Turniersieg in die Oderstadt zu holen.

JSV Schwedt: QT BRL 2021 - Moritz Webert

Damit darf er seine Heimatstadt schon am übernächsten Wochenende im Turnier der besten 10 Spieler seiner Altersklasse in Eberswalde vertreten und hat auch schon die Startberechtigung für die Landesmeisterschaften im Dezember in der Tasche.

 

Beides trifft ebenso für den Schwedter Maximilian Schulz in der jüngsten Altersklasse (Jungen 11) zu,

der aufgrund seiner ausgezeichneten Spielstärke sein Ziel faktisch konkurrenzlos erreichen konnte.

Selbst in der höheren Altersklasse der Jungen 13 überzeugte er

JSV Schwedt: QT VRL 2021 - Maximilian Schulz

 

JSV Schwedt: QT VRL 2021 - Jungen 13

 

JSV Schwedt: QT VRL 2021 - Jungen 15

ebenso wie seine Gemeinschaftskameraden Arved Schifter und Omar El-Khatib mit respektablen Leistungen.
Das trifft aber auch auf Rio Sternkiker und Dominik Schulz bei den Jungen 15 im gleichen Maße zu.
 
Mit dieser guten Auftakt-Leistung war der JSV Schwedt nicht nur der zahlenmäßig am stärksten vertretene Verein der Uckermark, sondern auch der erfolgreichste!
 
Somit kann man dem Mannschaftsspielbetrieb in der Verbandsliga Jungen 15 – der höchsten Spielklasse im Land Brandenburg – zuversichtlich entgegen schauen.
 
 
gez. Rainer Thümmel
 

                                                              
zurück ====> Einzelwettkämpfe                          
 

  

 

Verbandsrangliste der Jungen 15

am 12.09.2020 in Cottbus      


 

Mahmoud konnte mithalten !

 

JSV Schwedt:  VRL 2020 - Jungen 15

 
 
Nachdem es im letzten Jahr Moritz Webert gelang, in die Verbandsrangliste (Jungen 11) aufzusteigen, konnte sich in diesem Jahr Mahmoud El-Khatib im Vergleich mit den besten Spielern des gesamten Landes Brandenburg bei den Jungen 15 bewähren.
 
 

JSV Schwedt: Mahmoud El-Khatib bei der VRL 2020

Gegen die starke Konkurrenz hielt Mahmoud in Cottbus gut mit und erreichte mit großem Einsatz viele ausgeglichene Spiele.

Lediglich gegen die bereits auch schon in deutschlandweiten Vergleichen erfolgreichen Janne Richter (Cottbusser TT-Team) und Erik Schwerdtner (WSG Königs Wusterhausen) – Sieger und Zweitplatzierter der durchgeführten Verbandsrangliste – hatte er keine reale Chance!

 

 

Gegen Tomke Dommerdich (Hohen Neuendorfer SV) gelang Mahmoud mit einem 3:2-Erfolg eine positive Überraschung.

 

Fast wäre ihm auch gegen Maximilian Pehle (Motor Hennigsdorf) noch ein Sieg gelungen.

Leider musste er sich am Ende in der Verlängerung des fünften Satzes dann doch noch geschlagen geben. 

 

Dennoch hat Mahmoud unsere Oderstadt und die Uckermark würdig vertreten.

JSV Schwedt: Mahmoud El-Khatib bei der VRL 2020

 

 

Als zweiter Teilnehmer der Uckermark wartete auch Fabian Halling vom ESV Prenzlau mit sehr guten Leistungen auf und konnte am Ende sogar den vierten Platz belegen.

 

gez. Rainer Thümmel

 

                                                              
zurück ====> Einzelwettkämpfe