Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Einzelwettkämpfe


 

JSV-Rangliste Nachwuchs

am 28.05.2017         


Leistungsvergleich bei den Ranglistenturnieren!

Nachdem die Saison im Mannschaftsspielbetrieb nun beendet ist, beginnen am kommenden Wochenende bereits die Ranglistenturniere für das folgende Spieljahr.

JSV Schwedt: Tarek Kienbaum

Tarek Kienbaum      Platz 1    5:0 Spiele

 

 

Der JSV Schwedt hat im Vorfeld mit seinen Eleven der AK 11-14 eine Vereinsrangliste durchgeführt, bei der viele spannende und sehr ausgeglichene Spiele beobachtet werden konnten.

 

Tarek Kienbaum hat sich dabei erstmals durchsetzen können und den Siegerplatz erkämpft.

Mahmoud El Khatib und Carlo Kröger und zeigten eindrucksvoll, dass sie bei den älteren Vereinskameraden schon voll mithalten können.

Bei gleicher Spielbilanz mit Marcel Thiel entschieden am Ende nur das Satzverhältnis und das Spiel gegeneinander über die Endplatzierung.

JSV Schwedt: Carlo Kröger
Carlo Kröger              Platz 2
3:2 Spiele 13:9 Sätze

 

 

JSV Schwedt: Marcel Thiel

Marcel Thiel               Platz 3 
3:2 Spiele 11:7 Sätze

 

 

 

 

 

JSV Schwedt: Mahmoud El Khatib

Mahmoud El Khatib          Platz 4       
3:2 Spiele 11:10 Sätze

Man darf gespannt sein, wie diese „Generalprobe“ bei den Kreisranglisten hilft, einen der begehrten Aufstiegsplätze zu belegen.

Am Samstag hofft der JSV besonders auf Tarek Kienbaum (AK 13/14) und Arne Seelig (AK 10 uj).

Carlo Kröger und Mahmoud El Khatib werden zur gleichen Zeit in Hohen Neuendorf ihr bestes geben, um beim Landesentscheid der mini Meisterschaften möglichst gut abzuschließen. Auch Olessja Rotschewa, Nicole Masur und Sophie Barthel haben sich für dieses Brandenburger Finale qualifiziert.

Am Sonntag kämpfen dann Carlo und Mahmoud gemeinsam in der AK 11/12 um den Einzug in die nächste Runde der Ranglistenturniere.

 

gez. Rainer Thümmel

 


 

zurück ====> Einzelwettkämpfe

 


 

 


 

mini Meisterschaft Verbandsentscheid

am 06.05.2017  in Hohen Neuendorf         

                                    und 

 

Kreis-Ranglisten Nachwuchs

am 06./07.05.2017 in Schwedt         


mini-Meisterschaft und Ranglistenturniere!

In den Altersklassen des kommenden Spieljahres kämpften die Nachwuchsspieler der Uckermark am vergangenen Wochenende um gute Platzierung und um die Teilnahmeberechtigung für das Qualifikationsturnier des Landesbereiches Ost.

JSV Schwedt: Kreisranglisten 2017

JSV Schwedt: Arne Seelig

 

Bei den Jüngsten (bis 10 Jahre) zeigte Arne Seelig, dass er sich in seiner kurzen Kariere beim JSV Schwedt bereits ein solides Leistungsniveau aneignen konnte.

Er gewann das Turnier vor Maximilian Daetz (ESV Prenzlau) und Ben Thieme (ESV Angermünde).

Hoher Favorit in der AK 11/12 war Milo Voss (ESV Prenzlau), der im letzten Jahr krankheitsbedingt an den Ranglistenturnieren nicht teilnehmen konnte und sich nun trotz seiner hervorragenden Leistungsstärke neu der Qualifikation stellen musste. Erwartungsgemäß setzte er sich klar und ohne Satzverlust durch.

Die folgenden Teilnehmer waren jedoch in ihrem spielerischen Können äußerst ausgeglichen und so waren wirklich viele gutklassige und spannende Spiele bei ihnen zu beobachten. Um jeden Punkt wurde hart gekämpft – und das erwies sich am Ende auch als äußerst wichtig. Bei gleicher Spiel- und Satzdifferenz mussten dann tatsächlich die Balldifferenz ausgerechnet werden. Den glücklichen zweiten Platz belegte schließlich Lukas Gottschalk (-7 Bälle) vor Mahmoud El Khatib vom JSV Schwedt (-17) und Nils Hidasi vom ESV Angermünde (-18). JSV Schwedt: Kreisrangliste 2017

Auch Carlo Kröger (JSV Schwedt) zeigte wieder eine gute spielerische und kämpferische Leistung und belegte schließlich den fünften Platz in dieser Altersklasse.

 

 *             *             *             *             *

 

Am Vortag hatten Carlo und Mahmoud noch beim Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften in Hohen Neuendorf um gute Platzierungen gekämpft.

JSV Schwedt: mini Verbandsentscheid 2017

 

Ebenso wie Nicole Masur konnten sie sich für die Endrunden in ihren Altersklassen qualifizieren und bis ins Viertelfinale vordringen. Einen Medaillengewinn haben sie also nur knapp verfehlt.

Olessja Rotschewa und Sophie Barthel gelangen zwar die erforderlichen Siege noch nicht, aber eine Leistungssteigerung gegen die starken Kontrahenten war deutlich zu erkennen.

mini Verbandsentscheid 2017: Carlo Kröger mini Verbandsentscheid 2017: Mahmoud El Khatib mini Verbandsentscheid 2017: Nicole Masur mini Verbandsentscheid 2017: Olessja Rotschewa mini Verbandsentscheid 2017: Sophie Barthel

  

*             *             *             *             *

 

Die Kreisrangliste der A-Schüler war wie bei den B-Schülern zahlenmäßig gut besetzt. Insgesamt 12 Teilnehmer aus Angermünde, Prenzlau, Schwedt und Templin waren angetreten, ihren Leistungsstand zu vergleichen.

Milo Voss (ESV Prenzlau) konnte auch hier ohne Niederlage die Konkurrenz gewinnen. Lediglich Tarek Kienbaum (JSV Schwedt) gelang es, ihm einen Satz abzuknöpfen.

 
In der zweiten Vorrunde gab es wieder nur eine hauchdünne Entscheidung zwischen den Platzierungen.
Bei 3 Spielern mit 4:1 Spielen und 3 Spielern mit 1:4 Spielen hatte der Schwedter Marcel Thiel das Glück als zweiter die Endrunde zu erreichen – ohne sein Verlustspiel gegen den dritten Janek Holtz (TTV Templin) in die Endrunde mitzunehmen.
Im Match gegen seinen Teamkameraden Tarek Kienbaum konnte er sich diesmal im fünften Satz knapp durchsetzen.
JSV Schwedt: Kreisrangliste 2017
Dadurch sicherte er sich hinter Milo Voss den zweiten Aufstiegsplatz. Dritter wurde Lukas Gottschalk und vierter schließlich Tarek Kienbaum. 
 
 
 
Tarek trat am Folgetag dann auch noch in der höheren Altersklasse der Jungen an.
 
JSV Schwedt: Kreisrangliste 2017
 
In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld konnte er sogar den dritten Platz hinter Heinrich Müller (ESV Angermünde) und Maximilian Vogler (TTV Templin) erreichen.
 
Eine noch bessere Platzierung war durchaus möglich, aber wie bereits am Vortag reichte seine Kondition zum Turnierende nicht mehr, um auch die entscheidenden letzten Spiele noch für sich zu entscheiden.

Die weiteren Plätze belegten Felix Kühl (ESV Angermünde), Jonas Wolk und Maximilian Hierdeis (beide TTV Templin).

 

gez. Rainer Thümmel

 


 

zurück ====> Einzelwettkämpfe

 


 

 


 

Kreisranglisten Nachwuchs

am 02/03.05.2015         


Erfolgreiches Abschneiden bei den Kreisranglisten!

Bei den Kreisranglisten der Uckermark im Tischtennis kämpften am vergangenen Wochenende Nachwuchsspieler aus Angermünde, Schwedt und Prenzlau um gute Platzierungen und die Teilnahmeberechtigung für die Qualifikationsturniere zu den Bereichsranglisten.

Den JSV-Eleven gelang es in drei Altersklassen einen der begehrten Qualifikationsplätze für sich zu sichern.

Am Samstag standen dem Schwedter Jamy Dean Nickel als stärkste Konkurrenten Pascal Albrecht und Leon Wagner vom ESV Angermünde gegenüber. Gegen Wagner unterlag er etwas enttäuschend deutlich mit 0:3 Sätzen. Im weiteren Verlauf konnte sich Nickel aber steigern und besiegte Albrecht schließlich ebbend so klar mit 3:0. Das war sehr wichtig, denn Albrecht hatte zuvor Wagner mit 3:2 bezwungen und so musste am Ende das Satzverhältnis über die Platzierung zwischen den drei Spielern entscheiden. So wurde Nickel satzgleich mit Albrecht erster (12:5 Sätze), da er im direkten Vergleich siegreich war. Wagner musste sich mit undankbaren dritten Platz (11:6) zufrieden geben, der nicht mehr zur Teilnahme an der nächsten Runde berechtigt. JSV Schwedt: Jamy Dean Nickel bei der Kreisrangliste 2015
Jamy Dean Nickel        Platz 1   A-Schüler

 

JSV Schwedt: Marcel Thiel bei der Kreisrangliste 2015

Marcel Thiel         Platz 1    B-Schüler

 

Vincent Putzke wurde Fünfter und Marcel Thiel sammelte Erfahrungen in der höheren Altersklasse, konnte aber noch kein Spiel gewinnen.

 

 

 

Dafür war Marcel dann am Sonntag bei den B-Schülern erfolgreich. Auf Grund seiner Ballsicherheit konnte er sich gegen Milo Voss aus Prenzlau mit 3:0 durchsetzen und den ersten Platz für sich sichern.


 

Das größte Teilnehmerfeld war bei den Jugendlichen zu verzeichnen, wobei die meisten Spieler aus Schwedt kamen.

Jamy Dean Nickel und Lukas Steinkraus waren angetreten, um Spielerfahrung und Wettkampfpraxis im Jugendbereich zu sammeln.

Dieses Ziel haben sie erreicht. Beide leisteten gute Gegenwehr. Eine Überraschung gelang ihnen erwartungsgemäß noch nicht.

Ansonsten war das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen, wodurch spannende und interessante Spiele zu sehen waren.

JSV Schwedt: Teilnehmerfeld Kreisrangliste Nachwuchs am 3.05.2015 Teilnehmerfeld Kreisranglisten am 03.05.2015 in Schwedt

Für die Endrunde qualifizierte sich wie erwartet Lucas Bösang, obwohl er sich diesen Erfolg schon mit viel Arrangement – besonders gegen seinen Teamkameraden Johannes Ludwig – erkämpfen musste. .

JSV Schwedt: Jeremy Stratmeier bei der Kreisrangliste 2015

Jeremy Stratmeier Platz 4 Jungen

Außerdem überzeugte Jeremy Stratmeier mit einer sehr guten Leistung.

Er hat in den letzten Wochen deutlich an Profil gewonnen und seine Hemmungen in den spielentscheidenden Phasen inzwischen überwunden.

Sein Einzug in die Endrunde ist die Bestätigung für diese positive Entwicklung.

Leider scheiterte er an den beiden Prenzlauer Spielern, so dass er am Ende den vierten Platz belegte.

 

 

 

 

 

Lucas Bösang wurde den in ihn gesetzten Erwartungen gerecht.

 

Mit konsequentem druckvollem Spiel blieb er auch gegen Joey Voss (Platz 2) und Kjell Liebherr (Platz 3) aus Prenzlau siegreich und gewann das Ranglistenturnier verdient.

JSV Schwedt: Lucas Bösang bei der Kreisrangliste 2015

Lucas Bösang Platz 1 Jungen

Am 30./31.05.15 wird sich herausstellen, ob den JSV-Vertretern die Qualifikation zur Bereichsrangliste gelingt.

Wir wünschen viel Erfolg!

 

gez. Rainer Thümmel

 


 

zurück ====> Einzelwettkämpfe

 


 

 

 


Nachwuchsmeisterschaft AK15-17

im Landesbereich Ost

am 2.11.2014 beim Hohen Neuendorfer SV


 

Bronze für Lucas!

Am vergangenem Wochenende fanden die Tischtennis-Nachwuchs-Meisterschaften des Landesbereiches Ost in Hohen Neuendorf statt.

Aus unserer Oderstadt durften die JSV-Jungen Lucas Bösang und Jeremy Stratmeier an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Beide zeigten gute spielerische Leistungen und wiesen nach, dass sie den Abstand zur Leistungsspitze in unserem Spielbereich weiter verringern konnten.

Jeremy gelang es zwar noch nicht, die Vorrundengruppe zu überwinden, aber er verfolgt inzwischen immer mehr die richtige Spielstrategie und ist oftmals nur noch knapp gescheitert.

Lucas ging zielstrebig und motiviert vor und besiegte in seiner Vorrundengruppe den gesetzten Tom Meyer vom SV Victoria Seelow.

Dadurch gelangte er als Gruppenerster in die Endrunde und erhielt somit eine gute Auslosung für das dortige ko-System. Diese Chance nutzte Lucas dieses Mal souverän und emotional stabil und spielte sich bis ins Halbfinale. Auch hier zeigte er eine sehr gute Leistung gegen den Favoriten und späteren Sieger Tobias Markgraf vom ESV Prenzlau. Den zweiten Platz belegte Marcel Kohlbrenner vom Hohen Neuendorfer SV.

Durch den überraschend, aber verdient erkämpften dritten Platz darf Lucas nun sogar am Qualifikationsturnier zur Einzelmeisterschaft des Landes Brandenburg teilnehmen.

Vielleicht schafft er diese Qualifikation in 14 Tagen ja sogar schon in seinem ersten Jugendjahr. Schwedt wäre dann nach jahrelanger Abstinenz wieder einmal in dieser Konkurrenz vertreten.

 

gez. Rainer Thümmel

 

PS: Beim Qualifikationsturnier erreichte Lucas etwas unglücklich nur den Status des "Ersatzmannes". Bei den Landesmeisterschaften kam er dann leider nicht zum Einsatz.

 


 

zurück ====> Einzelwettkämpfe

 


 

 


 

Kreisranglisten der Uckermark

am 05./06.05.2018         


Mahmoud und Arne setzten sich gemeinsam durch !

Am vergangenen Wochenende kämpften die Tischtennisspieler der Uckermark um ein gutes Abschneiden bei den Ranglistenturnieren.
Die beiden Erstplatzierten in jeder Altersklasse dürfen am 2. bzw. 3. Juni bei den Qualifikationsturnieren zu den Bereichsranglisten des Landesbereiches Ost starten.
Die Dritten können auf einen Einsatz als Ersatzspieler hoffen.
Da es sich hier bereits um Ranglistenturniere für das kommende Spieljahr 2018/19 handelt, erfolgte die altersmäßige Einteilung auch bereits nach diesen Stichtagen.
 
Am Samstag kämpften zunächst die Jüngsten (AK 10 uj) und die Spieler der Altersklasse 13/14 um gute Platzierungen.

 

In der AK 10 uj ließ sich der favorisierte Maximilian Daetz vom ESV Prenzlau nicht in Verlegenheit bringen.

Er gab keinen Satz ab und gewann das Turnier sicher.

 

Den zweiten Platz belegte Ben Thieme vom ESV Angermünde vor Omar El Khatib und Arved Schifter (beide JSV Schwedt).

JSV Schwedt: Kreisrangliste AK 10 uj   2018

 

In der AK 13/14 ließ der JSV Schwedt seine stärksten B-Schüler mitspielen, damit sie zusätzliche Wettkampferfahrungen gegen starke Gegner sammeln können. Am Ende setzte sich erwartungsgemäß Leo Langfellner (TTV Templin) vor Lukas Gottschalk (ESV Prenzlau) durch.

JSV Schwedt: Kreisrangliste 2018 - AK 13/14

Dann folgten auch schon die Schwedter Mahmoud El Khatib und Arne Seelig, die beide eine sehr gute Leistung offerierten, auch wenn sie bei knappem Spielverlauf öfter einmal das Nachsehen hatten.

 

Aber auch ihr Teamgefährte Rio Sternkiker kämpfte tapfer und zeigte durchaus ansprechende Ballwechsel.

Am Ende belegte er den sechsten Platz hinter Johannes Steup vom ESV Prenzlau.

Die Sternstunde für den JSV Schwedt war dann am Sonntag in der AK 11/12 zu verzeichnen. Bei dem größten und spielerisch recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld zeigten Mahmoud El Khatib und Arne Seelig ihr ganzes Können und gewannen in ihrer Vorrundengruppe ohne Spielverlust.

In der Vierer-Endrunde waren spannende und knappe Sätze zu beobachten. Mahmoud El Khatib ließ sich aber an diesem Tage von keinem seiner Gegner überraschen und gewann das Turnier ohne Niederlage. Nachdem Elias Menzel (ESV Prenzlau), der zuvor Arne Seelig mit 1:3 unterlag, gegen seinen Teamkameraden Maximilian Daetz knapp mit 3:2 gewinnen konnte, war das schon ein kleiner Vorteil für Arne.

Aber durch eine Niederlage im letzten Spiel gegen Maximilian hätte der zweite Platz doch noch verloren gehen können. Entsprechend hart umkämpft war der Spielverlauf.

Nachdem Arne mit 2:0 in Führung ging, konnte Maximilian noch zum 2:2 ausgleichen.

Im Entscheidungssatz konnte aber Arne dann einen schnellen Vorsprung erzielen, den er konsequenter Weise auch nicht mehr aus der Hand gab.

JSV Schwedt: Kreisrangliste 2018 - AK 11/12
Ein großer Erfolg für Arne und eine tadellose Leistung des Prenzlauer C-Schülers, der hinter seinem Teamkameraden Elias Menzel schließlich den vierten Platz belegte. Die nachfolgenden Plätze gingen an Karl Munk und Fabian Halling, ebenfalls TT-Eleven aus Prenzlau.

Die Schwedter Rio Sternkiker und Malin Wree zeigten ebenfalls gute Leistungen gegen die starke Konkurrenz, auch wenn sie in ihren Vorrundengruppen noch keine Siege verbuchen konnten.

Besonders Rio wies gegenüber seinen letzten Wettkämpfen eine deutliche Leistungssteigerung nach.

 

JSV Schwedt: Kreisrangliste 2018 - AK 11/12 Mädchen

Bei den Mädchen dieser Altersklasse hatten plötzlich einige Teilnehmerinnen abgesagt, sodass die Schwedter Mädchen am Ende wieder einmal unter sich spielten.

 

Diesmal konnte sich Nicole Masur im entscheidenden Match knapp gegen Sophie Barthel durchsetzen.

 

Den dritten Platz belegte Maria Kabs.

 

In der Altersklasse 15-17 musste Paul Krause, der wieder für den ESV Angermünde antritt, an der Qualifikation teilnehmen. Er war bereits im letzten Jahr in der Landesbereichsrangliste etabliert, konnte aber verletzungsbedingt nicht teilnehmen. Das bedeutet Abstieg und somit ist eine erneute Qualifikation erforderlich.

Erwartungsgemäß war im Teilnehmerfeld kein Kontrahent, der ihm hätte gefährlich werden können. Ohne Satzverlust belegte er sicher den ersten Platz.

Zweiter wurde Janek Holtz (TTV Templin).

Auf den folgenden Plätzen war die Spielstärke wieder recht ausgeglichen.

Bei der Entscheidung um den dritten Platz konnte sich Max Wachholz (TTV Templin) gegen Luca Dietrich (JSV Schwedt) mit 3:1 Sätzen durchsetzen.

Fast hätte er diesen noch eingebüßt, weil er gegen Michel Qualmann (JSV Schwedt) eine Niederlage hinnehmen musste.

Aber Luca Dietrich hatte gegen seine Gemeinschaftskameraden zu viele Sätze verloren, wodurch er sich am Ende mit dem vierten Platz zufrieden geben musste.

JSV Schwedt: Kreisrangliste 2018 - AK 15-17

Fünfter wurde Danny Hoffmann (TTV Templin) vor den Schwedtern Michel Qualmann und Till Urban, der diesmal absolut nicht überzeugen konnte.

 

 

Bei den Herren konnte sich Christian Schneider (TTV Empor Schwedt) mit guter spielerischer Leistung durchsetzen und das Turnier ohne Niederlage für sich entscheiden.

Zweiter wurde David Kureck vor Tobias Borkow (beide ESV Prenzlau).

Den vierten Platz belegte Marco Schulz vor Dennis Mertens – der in mehreren Spielen nur knappe Niederlagen einstecken musste – und vor Ralf Schneider (alle TTV Empor Schwedt).

 

gez. Rainer Thümmel

 


 

zurück ====> Einzelwettkämpfe