Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Mitglied des Monats

Sternkiker-19-11-03-a.jpg

 

Rio Sternkiker

 

mini-Meister 2017/18

in Schwedt

 

Kreismeisterschaft  2018

Platz 3

 

Kreisrangliste B-Schüler 2019

Platz 4

 

Schülermannschaft seit 2018

(Landesliga) Pl. 4

 

Kreis- Kinder- und Jugendsportspiele

2019  Platz 2

 

Bereichsmeisterschaft 2019

Pl. 2 im Doppel

 

  

Jahrgang 2007

Mitglied seit 27.04.2017

     


Aktuelle Berichte  


    

Punktspiel Landesliga Schüler 

JSV Schwedt 1   -   TTC Finow Gewo 3      10 : 6

und                          

Punktspiel Kreisliga Schüler

JSV Schwedt 2   -   TTC Finow Gewo 4        4 : 6

am 30.11.2019 in Schwedt      


Schwer erkämpfter Heimerfolg bringt den "Herbstmeister" !

In der Landesliga Schüler musste sich das JSV-Team gegen den Tabellendritten aus Eberswalde beweisen.
Der TTC Finow Gewo 3 hoffte natürlich durch einen Sieg auf den zweiten Rang vor zu dringen.
Genau darum ging es aber auch für die Oderstädter!
So waren von vornherein spannende und ausgeglichene Wettkämpfe zu erwarten.
 
Im Doppel hatten Mahmoud El-Khatib und Arne Seelig im ersten Satz noch hart zu kämpfen, konnten ihn aber mit 15:13 am Ende für sich entscheiden.
Davon beflügelt hatten sie ihre Gegner dann sicher im Griff.
Als Stammdoppel sind die beiden damit in der gesamten Hinserie ungeschlagen!
 
Auch Moritz Webert und Rio Sternkiker konnten den ersten Satz gewinnen.
Dann schlichen sich immer mehr Fehler und Unaufmerksamkeiten in ihr Spiel ein.
Im zweiten Satz mussten sie sich schließlich mit 10:12 geschlagen geben und auch die nachfolgenden Sätze gingen an die Gegner (-9,-7).
 

In den Einzeln startete Mahmoud El-Khatib überzeugend und ließ Elias Kraatz keine Chance (6,5,6).

Arne Seelig beherrschte den favorisierten Jermain Schulz im ersten Satz überraschend gut, erspielte sich einen guten Vorsprung und musste sich dann doch noch mit 9:11 geschlagen geben. Im zweiten Satz blieb Arne zu inaktiv und verlor folgerichtig auch diesen. Im dritten Satz fand er wieder besser zu seinem Spiel und erreichte in der Verlängerung einen Satzgewinn. Schließlich musste er sich aber doch geschlagen geben.  

JSV Schwedt 1:  Punktspiel am 30.11.2019

 
Rio Sternkiker erreichte einen 3:0-Erfolg gegen die junge Pia Touhsaint und so hätte Moritz Webert sein Team bereits in Führung bringen können. Gegen Tarek Löffler spielte er jedoch sehr nervös und blieb unter seinen Möglichkeiten. So musste er ein 0:3 einstecken und es blieb bei einem ausgeglichenen Spielstand von 3:3.
 
In der zweiten Einzel-Runde ließ Mahmoud El-Khatib Jermain Schultz keine Chance (6,7,4) und auch Arne Seelig erkämpfte gegen Elias Kraatz einen wichtigen 3:1 Sieg (-9,10,5,8). Damit brachte er sein Team erstmals in Führung.
Rio Sternkiker konnte gegen Tarek Löffler nicht gewinnen (-6,8,-9,-7), aber Moritz Webert holte einen Sieg gegen Pia Touhsaint ohne dabei spielerisch zu überzeugen. Zwischenstand also 6:4.
 
Die nächste Runde verlief „planmäßig“.
Rio Sternkiker zeigte gegen Jermain Schulz zwar ein gutes Spiel, konnte ihn aber nicht wirklich in Gefahr bringen (-7,-7,-7).
Mahmoud El-Khatib und Arne Seelig lösten ihre Aufgabe sicher und ungefährdet.
Moritz Webert unterlag Elias Kraatz 1:3, wobei er immer noch nicht durchgängig überzeugte aber immerhin schon eine kleine Steigerung zeigte.
Der 8:4 Zwischenstand lies dann bereits auf einen Sieg der Oderstädter hoffen.

 

JSV Schwedt 1 am 30.11.2019
Die letzte Runde begann Mahmoud El-Khatib mit einem sicheren Sieg und im zeitlich vorgezogenen Schlussspiel erkämpfte Arne Seelig mit einem 3:1 gegen Tarek Löffler (8,-9,7,9) bereits vorzeitig den Sieg für sein Team.
 
 
Moritz Webert musste trotzdem noch gegen den besten Finower antreten, da das Spiel noch in die Wertung einging.
Endlich steigerte sich Moritz und fand zu seiner gewohnten spielerischen Stärke.
 
Jermain Schultz war davon wahrscheinlich etwas überrascht und außerdem nicht mehr sonderlich motiviert. Das konnte Moritz nutzen und den Favoriten mit 3:1 besiegen (9,9,-8,5)!
So kam es zu einem 10:6 Endstand für die Oderstädter. Erneut steht also neben dem wichtigen Sieg ein gutes Spielverhältnis zu Buche.
Ein Umstand, der für die Platzierung am Ende noch sehr wichtig werden kann.
 
In einem von der Spielstärke her ausgeglichenem Match war die JSV Mannschaft seinen Gegnern vor allen im Teamgeist deutlich überlegen.
Diesen Zusammenhalt muss das Team bewahren, vor allem wenn es am ersten Spieltag der Rückserie (11.01.2020) den TTV TopSpin Bernau zum Spitzenspiel der Landesliga empfängt!
 
Durch das unerwartete Unentschieden vom TopSpin Bernau hat der JSV auf Grund der besseren Spieldifferenz nun sogar die Tabellenführung übernommen und ist "Herbstmeister" der Landesliga!
 
 
 *                *               *
  

Die zweite Mannschaft des JSV spielte gegen TTC Finow Gewo 4.

Zwischen diesen beiden ausgeglichenen Teams ging es um die Platzierung im Mittelfeld der Tabelle.

Das Doppel spielten Arved Schifter und Nicole Masur gegen Nino Siegel und Tobias Möbius. Leider mussten sie sich in diesem wichtigen Auftaktspiel am Ende mit 2:3 knapp geschlagen geben (-9,9,8,-13,-9).

JSV Schwedt 2 am 30.11.2019

Omar El Khatib konnte den Rückstand mit einem Sieg gegen Nino Siegel wieder egalisieren (-5,8,8,9). Am Ende blieb das aber der einzige Sieg von Omar, obwohl er im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen eine deutliche Leistungssteigerung nachwies.
 

JSV Schwedt 2 am 30.11.2019

Arved Schifter überzeugte spielerisch. Er profiliert sich zunehmend und erreichte drei Siege in denen er keinen Satz abgeben musste.

 

Nicole Masur versuchte das Beste, spielte lange Zeit gut mit, war aber in entscheidenden Situationen wieder einmal zu hastig oder erkannte die Spielsituation nicht richtig.

Im Spiel gegen Nino Siegel musste sie sich dann im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben.

Am Ende stand eine knappe 4:6- Niederlage für die zweite Mannschaft des JSV zu Buche, wodurch sie weiter in Richtung Tabellenende rutschte.

Der Abstand zum Mittelfeld ist allerdings nicht groß und so ist eine bessere Platzierung in der Rückserie durchaus erreichbar.

  
 
gez. Rainer Thümmel
  

=====>  zum Spielbericht 1. Schüler                            =====>  zum Spielbericht 2. Schüler