Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Verbandsliga Schüler - Vorschau  (Teil 1)

 


Herausforderung Verbandsliga !

Zwei Spieltage vor dem planmäßigen Abschluss des vergangenen Spieljahres belegte die Schülermannschaft des JSV Schwedt in der Landesliga noch den ersten Tabellenplatz.  

Sie hatten sich fest vorgenommen, ihren hauchdünnen Vorsprung zu verteidigen und als Sieger der Landesliga Ost das Aufstiegsrecht zur Verbandsliga zu erkämpfen.
Die letzten Wettkämpfe konnten durch die Corona-Pandemie dann nicht mehr stattfinden, aber den Aufstieg wollen die JSV-Eleven unbedingt wahrnehmen.
 
Nach 10 Jahren wird somit wieder ein Tischtennis-Team der Oderstadt in der höchsten Spielklasse des Landes Brandenburg vertreten sein!
 
Da nach der Corona-Trainingspause nun endlich wieder ein gemeinsames Training möglich ist, werden die Schwedter Schüler sich ehrgeizig und gezielt auf diese Herausforderung vorbereiten. Noch scheint die nächste Saison in weiter Ferne, aber die Entscheidung über Bestehen oder Scheitern wird bereits mit der Vorbereitung darauf fallen!
 
Der Jugendsportverein möchte daher auch schon frühzeitig die Möglichkeit nutzen, seine besten Schüler vorzustellen.
 
Die Stütze des Teams sind die beiden spielstärksten Mannschaftsmitglieder Mahmoud El-Khatib und Arne Seelig.
 
Mahmouds Familie stammt aus Palestina und kam bereits im Jahr 2014 nach Schwedt.
Mit seinem großen Bruder Abu Bakr besuchte Mahmoud 2016 als 10-jähriger erstmals das Vereinstraining beim JSV und erlernte bald den richtigen Umgang mit dem kleinen Tischtennisball.

JSV Schwedt: Mahmoud El-Khatib

 
Ehrgeiz, Trainingsfleiß und Zielstrebigkeit sind Eigenschaften, mit denen sich Mahmoud einen guten Leistungsstand aufgebaut hat.
Sein tadelsfreies Verhalten im Umgang mit den Vereinskameraden sorgte dafür, dass er im Verein in vollem Umfang integriert und anerkannt ist.
 
Folgerichtig wurde er auch als Mannschaftskapitän gewählt und führt diese Funktion arrangiert aus.
Schon seit zwei Jahren zählt er zu den spielstärksten Vereinsmitgliedern und konnte auch schon viele Einzel-Erfolge für sich verbuchen.

So erkämpfte er beispielsweise im letzten Jahr bei den Bereichsmeisterschaften dritte Plätze im Einzel und Doppel und qualifizierte sich für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften.

In der vergangenen Punktspiel-Runde musste er nur eine einzige Niederlage gegen den ungeschlagenen Lucas Liega (TTV TopSpin Bernau) hinnehmen und erreichte mit 27:1 Spielen eine ausgezeichnete Bilanz.

 

Arne Seelig kam mit 9 Jahren zum JSV. Schnell stellte sich heraus, dass er ein besonderes Talent für diese Sportart mitbrachte.

Das führte zu schnellen bemerkenswerten Erfolgen bereits im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft.
So erreichte er die Landesbereichsrangliste, wurde Vizemeister im Spielbereich Ost und qualifizierte sogar für die Landesmeisterschaften.
 
Aber allein das Talent führt noch nicht zum dauerhaften Erfolg.
Deshalb versucht Arne auch immer besser seine Schwachstellen zu korrigieren.
Mit dieser Einstellung konnte er weitere Erfolge erreichen.
JSV Schwedt: Arne Seelig
Ein dritter Platz bei der Trostrunde der Kids Open in Düsseldorf und beim Deister-Cup des TSV Langreder in Barsinghausen sind überregionale Erfolge, die aufhorchen lassen.
 
Im Jahr 2019 erreichte er gemeinsam mit Mahmoud El-Khatib und Moritz Webert bei der Pokal-Endrunde der Schülermannschaften den 4. Platz in Brandenburg.
In der zurückliegenden Punktspiel-Saison erkämpfte auch er mit 14:6 Spielen eine gute Bilanz.
 
Im Doppel haben Mahmoud und Arne eine makellose gemeinsame Bilanz von 6:0 Spielen vorzuweisen – eine wichtige Grundlage für die gute Platzierung der Mannschaft.
 
Kein Wunder, dass die beiden darauf brennen, sich im nächsten Jahr in der höchsten Spielklasse mit den stärksten Kontrahenten des Landes Brandenburg zu vergleichen.
 
Die richtige Einstellung aller Spieler des gesamten Teams für eine gute intensive Vorbereitung wird entscheidend sein, ob die Herausforderung bestanden werden kann.

 

gez. Rainer Thümmel