Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Mitglied des Monats

Masur-17-04-02.jpg

 

Nicole Masur

 

3. Platz mini -
Bereichsentscheid 2017

 

3. Platz  Kinder- und

Jugendsportspiele der

Uckermark 2017 und 2018

 

2018 (AK 11/12):

1. Platz der Kreisrangliste

und Teilnehmer an der Landesbereichsrangliste

  

Jahrgang 2006

Mitglied seit 01.06.2016

     


  

Punktspielkopplung Schüler

JSV Schwedt - ESV Prenzlau     10:  7

JSV Schwedt - Finower TTCE     1:10

am 8.11.2015 in Schwedt      


Sieg und Niederlage

Einen Sieg und eine Niederlage verbuchten die Tischtennisschüler des JSV Schwedt bei ihrem langen Heimspielwochenende mit Spielen gegen den Lokalrivalen ESV Prenzlau und die zweite Mannschaft des TTC Finow aus Eberswalde.

Für den unentschuldigt fehlenden Christian Leske sprang Chris Usadel ein, so daß die Gastgeber eine vollständige Mannschaft aufstellen konnten. Das wiederholte Fehlen von Spielern sowie Undiszipliniertheiten schwächen die Mannschaft bereits seit Saisonbeginn und belasten auch den Ruf des Vereins.

Der ESV Prenzlau konnte in einem knappen Spiel am Ende glücklich mit 10-8 geschlagen werden.

Die Doppel konnten ausgeglichen gestaltet werden. Jamy Nickel / Marcel Thiel siegten gegen Veronica Arndt / Josephine Specht mit 3-1, während Vincent Putzke / Chris Usadel mit 2-3 gegen Victoria Arndt / Milo Voss den Kürzeren zogen.

Der Gast aus der Kreisstadt war im oberen Paarkreuz mit der mehrmaligen Landesmeisterin Josephine Specht und C-Schüler Milo Voss sehr stark besetzt. Lediglich Jamy Nickel gelang mit einem 3-1 gegen Noppenspielerin Josephine Specht ein – am Ende für den Sieg entscheidender – Erfolg gegen die beiden Prenzlauer. Gegen die beiden Zwillingen Veronica und Victoria Arndt konnten alle Schwedter mehr oder weniger deutlich gewinnen.

Im zweiten Spiel gegen den TTC Finow II waren die Schwedter chancenlos. Erstmals in der Saison gingen beide Auftaktdoppel der Oderstädter verloren. Als dann auch das obere Paarkreuz der Schwedter Schwächen zeigte und gegen die schlagbaren Gegner Nils Postler und Johannes Bernitz unterlagen, war die Niederlage der Schwedter abzusehen. Lediglich ein Sieg von Vincent Putzke gegen einen unmotivert das Spiel abschenkenden Florian Scharafinski konnte verbucht werden.

Mit nunmehr 4-8 Punkten stehen die Schwedter im unteren Mittelfeld der Tabelle.

In zwei Wochen stehen die Fahrten zu den Tabellennachbarn BW Groß – Lindow und TTV Eisenhüttenstadt auf dem Spielplan. Die verbleibende Trainingszeit sollte jeder Spieler zur gezielten Vorbereitung nutzen, um weitere Punkte in der Tabelle zu sammeln.

gez. Bernd Woite

*                       *                       *

Ausgeglichenes Match gegen Prenzlau - dann fehlte die Kraft !

Die Schülermannschaft des JSV hatte zwei Heimspiele zu bestreiten und kam bereits vor Beginn des ersten Spiels in Bedrängnis, weil Christian Leske ohne vorherige Absage einfach nicht zum Wettkampf kam. Glücklicher Weise konnte für ihn Chris Usadel einspringen. Chris gehört zu dem kürzlich gestarteten Leistungskurs und hatte nun überraschender Weise seinen ersten Wettkampf zu bestreiten. 

Im Spiel gegen den ESV Prenzlau konnte er im Doppel mit Vincent Putzke das Spiel lange offen halten. Nach einer 2:1 Führung setzten sich aber dann doch die Gäste durch.

Jamy Dean Nickel und Marcel Thiel stellten aber durch ihren Sieg den Gleichstand wieder her.

In der ersten Runde unterlagen Jamy Dean Nickel und Marcel Thiel „oben“ ihren Gegnern, aber Vincent Putzke und Chris Usadel konnten das „unten“ wieder ausgleichen. 

 JSV Schwedt: Punktspiel Schüler am 8.11.2015

Dann gelang Jamy Dean Nickel ein Sieg gegen Josephine Specht und da Vincent und Chris ihre gute Leistung der ersten Runde mit zwei weiteren Siegen bestätigen konnten, war mit dem 6:4 ein wichtiger Vorsprung herausgespielt.

Wie bereits die Jungen am Vortag konnten auch die Schüler diesen Vorsprung bis zum Ende halten. Ein spannender Sieg, an dem das gesamte Team beteiligt war.

 

JSV Schwedt: Punktspiel Schüler am 8.11.2015 

Im zweiten Spiel des Tages war die etwas stärkere Mannschaft des Finower TTCE zu Gast.

Wieder spielten Vincent Putzke und Chris Usadel ein kampfbetontes Doppel, scheiterten aber erneut knapp im fünften Satz.

Die Schwedter kämpften zwar weiter aber man merkte nun doch, dass die vorangegangenen Spiele viel Kraft gekostet hatten. 

Vincent gelang noch ein weiterer Sieg, aber leider verlor er in seinen folgenden Spielen immer mehr die Beherrschung und ließ sich sogar zu einigen Unsportlichkeiten hinreißen. Das trübte dann am Ende seine ansonsten doch recht arrangierte Leistung.

Jamy Nickel verlor unnötiger Weise ein Spiel, obwohl er beim Stand von 2:1 bereits mit 6 Punkten Vorsprung in Führung war und so endete der Wettkampf dann etwas schmeichelhaft für die Gäste mit 1:10 Punkten.

gez. Rainer Thümmel


  

=====>  zum Spielbericht (Prenzlau)                           =====>  zum Spielbericht (Finow)

 

zurück ====> Mannschaftskämpfe