Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Mitglied des Monats

Masur-17-05-21-2.jpg

 

Nicole Masur

 

3. Platz mini -
Bereichsentscheid 2017

 

3. Platz  Kinder- und

Jugendsportspiele der

Uckermark 2017 und 2018

 

2018 (AK 11/12):

1. Platz der Kreisrangliste

und Teilnehmer an der Landesbereichsrangliste

  

Jahrgang 2006

Mitglied seit 01.06.2016

     

 

 


Punktspiel-Kopplung Schüler   21.09.2014

 

JSV Schwedt - Motor Eberswalde    10:8

JSV Schwedt - Finower TTCE    10:7


 

Zwei Siege dank Moritz!

 

Mit zwei Siegen feierten die Tischtennisschüler des JSV Schwedt einen erfolgreichen Heimspieltag in der Landesliga. Nach der erwarteten Auftaktniederlage gegen den TSV Lindenberg konnten die Schwedter gegen Motor Eberswalde (10-8) und den TTC Finow (10-7) zwei Siege einfahren.

Die Schwedter schoben sich damit in der Tabelle auf Platz 2 hinter den Randberlinern vor.

 

Für Ricardo Gieseler, der seine Punktspielpremiere in Lindenberg feiern konnte, setzte Coach Bernd Woite diesmal auf die Erfahren des Ex-Landesmeisters Moritz Peter. Mit seiner Spielstärke und Erfahrung konnte er dem jungen Team wertvolle Punkte sichern.

Gegen Motor Eberswalde starteten die Schwedter mit einem Teilerfolg in den Doppeln.

Moritz Peter / Marcel Thiel konnten gegen Tran / Schröder klar gewinnen. Dagegen mußten sich Jamy Nickel / Niklas Bräuniger gegen die stärkeren Keuler / Lux geschlagen geben.

In den Einzeln mußte jeder Spieler die maximale Anzahl von vier Einzeln absolvieren.

Moritz Peter erledigte sich seiner Gegner ohne erhebliche Schwierigkeiten. Gegen den Eberswalder Spitzenspieler Keuler kam er ebenso zu einem klaren 3-0 wie gegen Lux, Tran und Schröder.

Jamy Nickel unterlag klar gegen Keuler, konnte dafür allerdings gegen Lux, Tran und Schröder gleichfalls jeweils mit einem 3-0 wichtige Punkte für die Oderstäder beisteuern.

Marcel Thiel zeigte eine überzeugende Leistung. Gegen die beiden Topspieler der Gäste hatte er zwar keine Chance, dafür konnte er gegen Lux (3-0)und Tran (3-1) seine gewachsene Spielstärke unterstreichen und mit schönen Angriffsbällen wiederholt punkten.

Niklas Bräuniger zeigte in seinem zweiten Punktspiel gute Ansätze und konnte phasenweise schon die im Training geübten Kombinationen und Bewegungsabläufe umsetzen. Ein Satzgewinn gegen den bereits länger spielenden Tran ist schon ein großer Erfolg.

 

 

Auch im zweiten Spiel des Tages mußten die Schwedter über fast die volle Distanz gehen, bevor sie den Nachwuchs des TTC Finow bezwingen konnten.

Nach zwei deutlichen Siegen von Moritz Peter / Marcel Thiel gegen das gegnerische Spitzendoppel Bath / Scharafinski (3-0) sowie Jamy Nickel / Niklas Bräuniger gegen Postler / Bernitz (3-0) rechneten die Schwedter mit einem klaren Sieg.

Zwar konnte Moritz Peter mit seinen klaren 3-0-Siegen gegen alle Finower Gästespieler vier wertvolle Siegpunkte einfahren, doch machten seine Mitspieler den Gästen wiederholt Hoffnung auf einen Teilerfolg.

Jamy Nickel verlor gegen den erst achtjährigen Bath nach klarer 2-0-Führung vollkommen den Faden und muße das Spiel noch mit 2-3 verloren gegeben. Dagegen konnte er immerhin gegen Scharafinski mit viel Mühe noch einen knappen 3-2-Erfolg feiern. Gegen Bernitz kam er zu einem klaren 3-0-Erfolg.

Niklas Bräuniger stand gegen Postler ganz kurz vor seinem ersten Sieg in der Saison. Nach ausgeglichenem Spiel mußte sich der junge Oderstäder dann allerdings im Entscheidungssatz knapp mit 8-11 geschlagen geben. Auch gegen Bernitz und Scharafinski spielte er gut mit und verpaßte nur mit Pech den einen oder anderen Satzgewinn.

Marcel Thiel verspielte gegen Bernitz mit einer unnötigen 1-3-Niederlage einen eingeplanten Erfolg, konnte sich dann jedoch wieder fangen. Postler bezwang er in drei Sätzen jeweils mit nur zwei Bällen Differenz und konnte am Schluß mit einem taktisch klugen Spiel gegen Scharafinski einen 0-2-Satzrückstand noch zu einem im Ergebnis verdienten Sieg umdrehen.

 

Coach Bernd Woite zeigte sich mit der Leistung aller Spieler und dem erfolgreichen Wochenende zufrieden. „Alle Spieler haben ihr Möglichstes gegeben und gezeigt, daß sie in den vergangenen Wochen eifrig trainiert haben.“ Insbesondere zeigte sich der Schwedter Übungsleiter mit der Leistung von Niklas Bräuniger zufrieden, der erst seit wenigen Monaten aktiv ist : „er hat trotz starker Gegner nie aufgegeben und immer wieder probiert, unsere Vorgaben umzusetzen. Toll!“

 

Bereits am kommenden Wochenende präsentieren sich die Schwedter Nachwuchsspieler gegen BW Groß Lindow und den TTV Eisenhüttenstadt dem Schwedter Publikum. Erster Aufschlag ist in der Schwedter Sporthalle Am Aquarium am kommenden Sonntag um 10:00 Uhr.

 

 

gez. Bernd Woite


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                          ====> Bericht Motor Eberswalde

                              ====> Bericht Finower TTCE