Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

Mitglied des Monats

Masur-17-05-06-1.jpg

 

Nicole Masur

 

3. Platz mini -
Bereichsentscheid 2017

 

3. Platz  Kinder- und

Jugendsportspiele der

Uckermark 2017 und 2018

 

2018 (AK 11/12):

1. Platz der Kreisrangliste

und Teilnehmer an der Landesbereichsrangliste

  

Jahrgang 2006

Mitglied seit 01.06.2016

     

 


Punktspiel-Kopplung Schüler   28.09.2014

 

JSV Schwedt - SC Blau Weiß Groß Lindow   10:3

JSV Schwedt - TTV Eisenhüttenstadt   6:10


 

Sieg und Niederlage!

Sieg und Niederlage erntete das Schwedter Schülerteam des JSV Schwedt in der Schüler-Landesliga und fuhr damit weitere Punkte in der Tabelle ein. Nach dem 6-10 gegen den TTV Eisenhüttenstadt und dem klaren 10-3-Erfolg gegen BW Groß Lindow rangieren die Schwedter zunächst mit 6-4 Punkten auf Platz 1 der Tabelle, da sie bereits deutlich mehr Spiele als ihre Kontrahenten absolviert haben.

Gegen den TTV Eisenhüttenstadt zeigten die Schwedter trotz der erwarteten Niederlage ein gutes Spiel.

Jamy Nickel / Niklas Bräuniger verspielten zwar eine Zweisatzführung noch, konnten sich dann allerdings im Verlängerungssatz noch einmal konzentrieren und einen am Ende verdienten Erfolg einfahren. Marcel Thiel / Ricardo Gieseler zeigten gegen das Spitzendoppel der Gäste trotz einer klaren 0-3-Niederlage gute Ansätze und hätten durchaus einen Satzerfolg verdient gehabt.

In den Einzeln war der Spitzenspieler der Gäste, Arthur Klinaeva, von keinem der Schwedter zu schlagen. Jamy Nickel konnte immerhin gegen Rantzsch (3-0), Zander (3-0) und Mann (3-1) wichtige Einzelerfolge einfahren, auch wenn er sich insbesondere im Angriff nicht immer sicher zeigte und Coach Bernd Woite und die Zuschauer sich ein ums andere Mal die Haare rauften. Marcel Thiel überraschte mit einem unerwarteten Erfolg gegen Rantzsch (3-1) und bezwang Mann deutlich mit 3-0.

Unglücklich agierte Niklas Bräuniger. Gegen Mann zeigte er deutliche Fortschritte im Aufschlag- und Rückschlagspiel und konnte auch offensiv deutlich mehr Akzente setzen als in der Vorwoche. In den Schlußphasen letzten Sätze mußte er dann allerdings das Match verloren geben. Auch gegen Zander zeigte er ein tolles Spiel. Bei einer 2-1-Satzführung und einem 10-6 im vierten Satz konnte er allerdings fünf Matchbälle nicht nutzen und unterlag noch mit 12-14  in diesem und am Ende auch mit 7-11 im fünften Satz.

Ricardo Gieseler zeigte guten Einsatz und konnte mit dem einen oder anderen Ball sein Potential andeuten. Hier sind Niederlagen eingeplant und sollten den jungen Schwedter nicht verunsichern.

 

Im Spiel gegen BW Groß Lindow konnten sich die Schwedter über zwei Doppelsiege freuen. Moritz Peter / Marcel Thiel quälten sich zu einem 3-2 gegen Kutz / Grundei, während Marcel Thiel / Niklas Bräuniger sich mit 3-0 gegen Knopke / Walter durchsetzten.

Moritz Peter steuerte souveräne 3-0-Erfolge gegen Grundei, Kutz und Knopke zum Erfolg bei, ohne daß er wirklich gefordert wurde.

Jamy Nickel bezwang Grundei knapp mit 3-2 und gewann gegen Walter mit 3-0. Gegen Kutz verlor er allerdings unnötig mit 1-3. Marcel Thiel war wiederum gegen die Spieler aus dem unteren Paarkreuz der Gäste nicht zu schlagen : gegen Walter (3-0) und Knopke (3-1) gewann er verdient, mußte allerdings gegen Kutz eine deutliche 0-3-Niederlage einstecken. Niklas Bräuniger hielt das Spiel gegen Knopke lange ausgeglichen, bevor er am Ende mit 1-3 unterlag. Gegen Walter konnte er allerdings klar mit 3-0 gewinnen.

 

Am kommenden Wochenenden stehen für die jungen Schwedter die Auswärtsspiele bei den beiden Teams des Landesstützpunktes Hohen Neuendorf auf dem Spielplan. Sofern sich die positive Entwicklung der Jungen weiter bestätigt, dürften die Schwedter auch dort nicht chancenlos sein.

 

 

gez. Bernd Woite


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                          ====> Bericht Blau Weiß Groß Lindow

                              ====> Bericht TTV Eisenhüttenstadt