Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 


Punktspiel Schüler    22.02.2015

 

JSV Schwedt - Hohen Neuendorfer SV 2    10:2


 

 

Tabellenführer bezwungen!

 

Einen überraschenden Sieg konnten die Tischtennisschüler des JSV Schwedt verbuchen.

In der Landesliga bezwangen die Oderstädter den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Hohen Neuendorfer SV 2 in einem spannenden Spiel mit 10-6 und konnten sich damit für die klare 2-10-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren.

Mit Moritz Peter konnten die Gastgeber ihren Spitzenspieler aufbieten. Der wohl beste Spieler der Liga hatte nach dem Sportlerball am Vorabend – als Mitglied der erfolgreichen Schülermannschaft des Vorjahres mit Platz 3 bei der MOZ-Wahl zur Mannschaft des Jahres 2014 gewählt –  Anlaufschwierigkeiten, konnte allerdings sein Doppel mit dem gleichfalls geehrten Marcel Thiel mit 3-1 gegen Tom Neugebauer / Alexander Garske klar gewinnen. Vincent Putzke / Jamy Nickel boten eine sehr gute Leistung gegen Tobias Klingenberg / Ole Kunath, mußten allerdings trotz zweier Matchbälle den fünften Satz mit 12-14 verloren geben.

In den Einzeln war Moritz Peter nicht zu schlagen. Klingenberg, Spitzenspieler der Gäste, konnte beim 1-3 gegen den Oderstädter zumindest einen Satzgewinn verbuchen. Gegen Neugebauer, Garske und Kunath konnte der Schwedter dann mehr oder weniger locker mit 3-0 gewinnen.

Marcel Thiel war gegen die beiden Spieler aus dem oberen Paarkreuz zu unbeweglich, um zu gewinnen und konnte nur phasenweise sein eigenes Spiel gestalten. Gegen seinen früheren Doppelpartner Ole Kunath konnte er dafür allerdings mit anfänglicher Mühe mit 3-2 gewinnen.

Vincent Putzke begann gegen Kunath stark und konnte mit platzierten Bällen punkten. In der Schlußphase drehte der Hohen Neuendorfer dann allerdings das Spiel und gewann mit 3-2. Gegen Garske, Neugebauer und Klingenberg war der Schwedter chancenlos. Er muß sich noch an das Spielniveau in der Landesliga gewöhnen und um jeden Ball kämpfen.

Jamy Nickel bot eine Topleistung und konnte alle seine Spiele für sich entscheiden. Mit etwas Mühe gegen Garske (3-2) und klar mit 3-0 gegen Kunath fuhr er die beiden eingeplanten Punkte im gegen seine Gegner im unteren Paarkreuz ein. Überraschend sein klarer Sieg gegen Neugebauer und der mit druckvollem Angriffsspiel erarbeitete verdiente Sieg gegen Klingenberg – verdienter Lohn für einen schweißtreibenden Vormittag war der unerwartete Erfolg der Mannschaft!

Trainer Bernd Woite war von seinen Jungs begeistert und freute sich über den Sieg : „die Anstrengung im Training zahlt sich irgendwann aus. Heute ist – besonders bei Jamy – der Knoten geplatzt.“.

Am kommenden Wochenende fahren die Schwedter zum Pokalturnier nach Finow und wollen dort zumindest ein Wörtchen bei der Vergabe der begehrten Startplätze in der Landesendrunde mitreden.

Punkte für Schwedt : Moritz Peter (4,5), Marcel Thiel (1,5), Vincent Putzke, Jamy Nickel (4)

  

gez. Bernd Woite


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                             ====> Spielbericht