Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 


Punktspiel Jungen 15.02.2015

 

JSV Schwedt - SV Rot Weiß Werneuchen 7:10


 

Tabellenführer auf die Probe gestellt!

Am Sonntag empfing die Jungenmannschaft des JSV Schwedt den Tabellenführer der Tischtennis-Landesliga, den SV Rot Weiß Werneuchen.

Beim Hinspiel hatte der JSV eine klare 3:10 Niederlage kassiert. Diesmal wollte sich die Mannschaft besser verkaufen.

Lucas Bösang, Erik Fliedner, Johannes Ludwig und Jeremy Stratmeier überraschten den Favoriten dann auch mit einem Start nach Maß, indem sie dieses Mal beide Doppel für sich entschieden.

Besonders erwähnenswert ist dabei, dass Fliedner/Ludwig das gegnerische Spitzendoppel nach Verlust des ersten Satzes dann recht sicher im Griff hatte und schließlich 3:1 gewannen.

In den Einzeln gelang Bösang ein mühevoller 3:2 Sieg gegen die gegnerische Nummer 2 und Fliedner unterlag Suckrow-Linsmeier, der als Nummer 1 recht nervös agierte dennoch mit 0:3.

Ludwig beherrschte seinen Gegner sicher und holte somit das 4:1 für den JSV.

Tischtennis, Jungen, Punktspiel JSV Schwedt-Rot Weiß Werneuchen

Es bestand die Hoffnung, dass Stratmeier den Vorsprung auf 5:1 hätte ausbauen können. Leider gelang es ihm nicht, sein Spiel zu gewinnen. Er musste sich in drei Sätzen jeweils in der Verlängerung geschlagen geben. So blieb es beim Vorsprung von nur 2 Punkten für den JSV.

In der folgenden Runde musste Bösang gegen Suckrow-Linsmeier eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Von seiner Spielstärke in der Hinrunde – hier hatte er seinen Gegner noch besiegt – ist er im Moment recht weit entfernt.

Fliedner lieferte sich einen heißen Kampf gegen Oppermann, musste sich aber schließlich doch mit 1:3 geschlagen geben.

Ludwig musste sich gegen Juckel unerwartet klar geschlagen geben, aber Stratmeier sicherte zumindest gegen Keiling einen Punkt für den JSV.

Das bedeutete den 5:5 Ausgleich für die Gäste.

In der nächsten Runde konnte Ludwig gegen Suckrow-Linsmeier zwar einen Satz gewinnen, zu mehr reichte es dann aber doch nicht. Bösang erkämpfte sich gegen Juckel einen 3:2 Sieg und Stratmeier musste sich gegen Oppermann geschlagen geben.

Leider konnte Fliedner an seine vorangegangene Leistung nicht anknüpfen und verlor überraschend und klar mit 0:3 gegen Keiling – der Nummer 4 der Gäste.

Damit waren die Chancen auf einen Punktgewinn für die Schwedter dann auch deutlich gesunken.

Bei dem jetzigen 6:8 Rückstand hätte Ludwig noch eine Überraschung gegen Oppermann schaffen müssen, was ihm aber nicht gelang. So kam Fliedners letztes Spiel auch nicht mehr zur Durchführung.

Lediglich der „Pflichtsieg“ von Bösang gegen Keiling verbesserte noch das Schlussresultat auf 7:10.

Resümierend kann man feststellen, dass der JSV den Tabellenführer zwar fordern konnte, aber zu einer Überraschung noch nicht in der Lage war. Es gelang den Schwedtern noch nicht im Wettkampf gegen starke Gegner ein ausreichend druckvolles und durchschlagkräftiges Spiel zu präsentieren.

Das nächste Punktspiel für die Schwedter Jungen findet am 1.03.2015 statt. Um 10:00 Uhr ist der Hohen Neuendorfer SV in der Sporthalle am Aquarium zu Gast. Gegen den Tabellennachbarn hatte man im Hinspiel etwas unglücklich mit 5:8 verloren. Nun wollen sich die JSV-Eleven auf jeden Fall rehabilitieren. Spannende Spiele sind mit Sicherheit zu erwarten!

 

gez. Rainer Thümmel


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                                        ====> Spielbericht