Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 


Punktspiel Jungen 09.11.2014

 

JSV Schwedt - TTV Fürstenberg 6:10

 


 

Im Heimspiel unterlegen!

In ihrem ersten Heimspiel der Saison empfing die Jungenmannschaft des JSV Schwedt den Tabellenführer vom TTV Fürstenberg/Havel.

Wie schon in den letzten Spielen waren die Doppel die Achillesferse der Schwedter.

Stratmeier/Fliedner konnten zwar ihren ersten Satz knapp gewinnen, die folgenden drei Sätze unterlagen sie jedoch klar.

Bösang/Wandrei lieferten sich mit ihren Gegnern einen ausgeglichenen Kampf, mussten sich aber dann im 5. Satz ebenfalls geschlagen geben.

Die Hoffnung den 0:2 Rückstand schnell wettzumachen, verflüchtigte sich schnell, denn Lucas Bösang musste sich gegen Tillmann Boge knapp in 5 Sätzen geschlagen geben.

Schlimmeres verhinderten Valentin Wandrei, der gegen Hans Wernick ebenso knapp gewann und Jeremy Stratmeier, der mit einer erfreulichen Leistungssteigerung gegen Johann Gocht 3:1 gewann.

Erik Fliedner blieb gegen Julian Grune ziemlich chancenlos und so blieb es beim 2:4 Rückstand für die Schwedter.

Sie hofften nun in der nächsten Runde den Ausgleich zu erkämpfen. Aber nur Lucas gelang ein Punktgewinn, obwohl sowohl Erik als auch Jeremy das Spiel lange offen hielten und von einem Sieg nicht weit entfernt waren. Zwischenstand 3:7.

Jetzt begehrten die Schwedter noch einmal auf. Lucas Bösang und Valentin Wandrei gewannen ihre Spiele.

Jeremy Stratmeier sah gegen den aus dem Rhythmus gekommenen Hans Wernick zunächst wie der Sieger aus, versäumte es nach Gewinn der ersten beiden Sätze aber auch den dritten für sich zu entscheiden. Danach mangelte es ihm an Selbstbeherrschung und er konnte von diesem Moment an nicht mehr an seine zuvor gezeigten guten Leistungen anknüpfen.

Auch Erik Fliedner lieferte gegen Tillmann Boge ein kampfbetontes ausgeglichenes Spiel, wobei er allerdings zu inaktiv agierte und sich am Ende in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben musste.

Mit diesem 5:9 Zwischenstand war die Vorentscheidung nun endgültig gefallen.

Lucas Bösang sorgte schließlich noch für eine Resultatsverbesserung zum 6:10 Endstand.

Trotz dieser Niederlage kann man resümieren, dass sich die Schwedter Jungen vom spielerischen Niveau fast auf Augenhöhe mit den vor ihnen platzierten Mannschaften befinden. Bei diesem ausgeglichenen Feld darf man schon jetzt gespannt auf die Rückrunde im nächsten Jahr sein.

Vorher empfangen die Schwedter aber am 23.11.2014 um 10:00 Uhr die Mannschaft von Rotation Leegebruch, wo sie natürlich einen Sieg landen wollen.

 

 

gez. Rainer Thümmel

 


 

zurück ====> Mannschaftskämpfe                                           ====> Spielbericht