Jugendsportverein Schwedt
Tischtennis-Nachwuchs seit 1996

 

Punktspiel Verbandsliga Jungen 15 

JSV Schwedt    -   Hohen Neuendorfer SV    10 : 3

am 04.10.2020 in Schwedt      

 


 

Schwedter überraschen mit unerwartet klarem Heimspiel-Erfolg !

 

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 04.10.20

 

Im ihrem ersten Heimspiel der Verbandsliga knüpfte das JSV Team an die guten Leistungen beim Saisonstart an und trumpfte geschlossen mit Bestleistungen auf.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 4.10.20

 

Moritz Webert und Arved Schifter spielten gegen das favorisierte gegnerische Doppel respektlos auf und gewannen den ersten Satz mit 12:10.

 

Nun glaubten sie an ihre Chancen, gewannen den zweiten Satz klar mit 11:4 und machten in einem ausgeglichenen dritten Satz den Sieg mit 11:9 perfekt.

Das brachte einen guten Start mit 2:0 Punkten und gab Sicherheit für die nächsten Runden.

 

 

Arne Seelig hielt gegen den Ranglistenspieler Tomke Dommerdich gut mit, musste sich aber erwartungsgemäß doch geschlagen geben.

 

 

Mahmoud El-Khatib egalisierte den Punktverlust mit einem 3:1-Erfolg gegen Vico Elsasser.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 4.10.20 - Arne Seelig

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 4.10.20 - Arved Schifter

 

 

 

Moritz Webert und Arved Schifter überzeugten nach dem erfolgreichen Doppel auch in ihren Einzeln und bauten den Schwedter Vorsprung auf 5:1 aus.

 

In der zweiten Runde zeigten Mahmoud und Arne erneut eine ausgesprochen starke Wettkampfleistung.

 
Mahmoud gelang nach dem Verbandsranglistenturnier im September ein erneuter Sieg gegen Tomke Dommerdich.

 

 

Arne bestand die Prüfung gegen Vico Elsasser.

Dem druckvollen Spiel seines Gegners setzte er Übersicht und kluges Platzieren entgegen und gewann das ausgeglichene Spiel mit 3:0 Sätzen.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 4.10.20 - Mahmoud El-Khatib

 

Moritz Webert lieferte sich ebenfalls ein absolut ausgeglichenes Match mit Felix Grewe. In allen fünf Sätzen stand am Ende nur die Minimaldifferenz von zwei Punkten – eine Nervenprobe für Spieler und Trainer! Am Ende stand ein weiterer wichtiger Spielgewinn für den JSV.

Trotz Niederlage von Arved Schifter führten die Oderstädter nun bereits mit 8:2 Punkten und der Matchgewinn schien nicht mehr in Gefahr.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 4.10.20 - Moritz Webert

Im nächsten Spiel trumpfte Moritz Webert gegen Tomke Dommerdich noch einmal groß auf.

 

Er ging sogar mit 2:1 in Führung und musste sich gegen den Favoriten erst im fünften Satz geschlagen geben.

 

Eine großartige Leistung gegen den drei Jahre älteren Ranglistenspieler des Brandenburger Tischtennis Verbandes.

Mahmoud und Arne ließen sich in ihren folgenden Spielen nicht überraschen und stellten den erfreulichen, unerwartet klaren 10:3-Erfolg für ihr Team sicher.

 

 

gez. Rainer Thümmel
  

 

        zurück ====>  Mannschaftskämpfe                                   =====>  zum Spielbericht                                               

 


 

  


 

Punktspiel Verbandsliga Jungen 15 

TSV Stahnsdorf    -   JSV Schwedt    10 : 8

am 27.09.2020 in Stahnsdorf      

 


 

Sehr gute Leistungen beim Auftaktspiel in Stahnsdorf  !

 

Bei ihrem ersten Spiel in der Verbandsliga der Jungen 15 zeigten die Tischtennis-Eleven des JSV Schwedt beim TSV Stahnsdorf sehr gute Leistungen.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 27.09.20

 

Besonders Mahmoud El-Khatib und Arne Seelig überzeugten mit klugen und offensiven Aktionen.

 

Beide mussten sich jeweils nur einmal gegen den stärksten Spieler der Heimmannschaft geschlagen geben, aber auch hier erzielten sie über lange Strecken Gleichwertigkeit.

 

Moritz Webert und Arved Schifter begannen zunächst recht nervös und unsicher, gaben aber jeder Zeit ihr Bestes.

 

 
Schade, dass Moritz eine 10:8 Führung im fünften Satz nicht zum Sieg nutzen konnte.
 
In den folgenden Spielen steigerten sich die beiden beträchtlich.
 
Moritz erkämpfte in der zweiten Runde sogar einen Sieg für sein Team und auch gegen die stärkere obere Hälfte machten beide eine gute Figur.

JSV Schwedt: Punktspiel 1. Schüler am 27.09.20 - Moritz Webert

So verlangte das Team der Oderstädter ihren Gegnern alles ab und musste sich am Ende nur knapp mit 8:10 geschlagen geben.
 
In Anbetracht der gezeigten Leistungen bei den favorisierten Stahnsdorfern kann dieses Ergebnis aber durchaus als Erfolg des JSV-Teams interpretiert werden – auch wenn die Punkte letztendlich in Stahnsdorf blieben.
 
 
gez. Rainer Thümmel
  

 

        zurück ====>  Mannschaftskämpfe                                   =====>  zum Spielbericht                                               

 


 

  


 

Landesliga Schüler - Vorschau  (Teil 2)

 


Herausforderung Landesliga !

Die zweite Schülermannschaft des JSV Schwedt hat sich entschlossen die „Herausforderung Landesliga“ zu starten.
Die beiden spielstärksten Teamplayer dieser Mannschaft hatte der Jugendsportverein bereits kürzlich an dieser Stelle vorgestellt.
 
Für den mannschaftlichen Erfolg wird es mitentscheidend sein, wie sich die „Untere Hälfte“ in Szene setzen kann.
Omar El-Khatib kam gemeinsam mit seinem Bruder Mahmoud schon im Juni 2016 zum JSV Schwedt, sein Erfolgsweg begann jedoch so richtig erst im vergangenen Jahr.
 
JSV Schwedt: Omar El-Khatib

Er wurde Schwedter mini-Meister, belegte beim Kreisentscheid Platz 3 und qualifizierte sich über den Bereichsentscheid schließlich sogar für das Landesfinale, dass er als fünfter beendete.  

 

Mit Moritz Webert und Arved Schifter steht ihm in seiner Altersklasse bereits im eigenen Verein stärkste Konkurrenz gegenüber. Hinter den beiden sicherte er sich jedoch den dritten Platz bei den Kreismeisterschaften.

Bei den Bereichsmeisterschaften überraschte er weiterhin mit einem dritten Platz im Doppel mit Maximilian Schulz.
Ein ausgezeichnetes Abschneiden gelang ihm auch bei der Landesbereichs-Rangliste 2019. Hier erkämpfte er mit einem fünften Platz den sicheren Klassenerhalt.
Omar konnte bereits in der Kreisliga Spielerfahrung sammeln. Hier zeigte er durchaus sehenswerte Spiele, verschenkte aber auch häufig den Sieg durch überhastete Aktionen und taktische Unzulänglichkeiten.
 
 
Nicole Masur ist ebenfalls schon seit 2016 Mitglied im JSV Schwedt. Bereits 2017 konnte sie sich bis zum Landesfinale der mini-Meisterschaften spielen und dort das Viertelfinale erreichen.

Im selben Jahr belegte sie bei den Kreismeisterschaften den dritten Platz. Bei den Bereichsmeisterschaften 2018 konnte sie einen dritten Platz im Doppel erkämpfen und bei den Kreismeisterschaften 2019 wurde sie Vizemeisterin.

Ihr bisher größter Erfolg dürfte aber der sechste Platz bei der Landesbereichs-Rangliste 2019 sein.

Sie versucht sich mangels Mädchenmannschaften schon seit längerem in den Schüler-Teams zu beweisen. Allerdings sind die Resultate noch recht wechselhaft.

 JSV Schwedt: Nicole Masur
Für regelmäßige Einsätze in der Landesliga wird eine Steigerung beruhend auf intensiveres Training notwendig sein.
 
 

Maximilian Schulz ist mit erst 9 Jahren der Jüngste im Team. Er trainiert seit Beginn des letzten Jahres beim JSV und bringt einiges an Talent und weiteren wichtigen Voraussetzungen für einen guten Tischtennis-Spieler mit. 

JSV Schwedt: Maximilian Schulz

2019 wurde er mini-Meister im Kreis Uckermark. Auch 2020 gewann er  den Schwedter Ortsentscheid sicher. Leider wurde dann der Wettbewerb durch die Corona-Pandemie nicht weitergeführt.

 

Bei den Bereichsmeisterschaften konnte er sogar in der für ihn höheren Altersklasse gemeinsam mit Omar El-Khatib einen dritten Platz im Doppel erkämpfen.

An Mannschaftskämpfen hat auch er schon häufiger teilgenommen, wenn es sich auch oftmals nur um Freundschaftsvergleiche handelte.

Dabei war er immer in der Lage, sich zu steigern und gute Leistungen zu erreichen. Das wird sicher auch in der Landesliga erforderlich sein.

 

Über den tatsächlichen Einsatz im Team wird der Trainingsfleiß und momentane Leistungsstand entscheiden. Aber auch weitere „Nachrücker“ könnten durchaus einen Einsatz anstreben.

Für Spannung, wie die junge Mannschaft die Herausforderung „Landesliga“ am Ende meistern kann, ist auf jeden Fall gesorgt.

 

gez. Rainer Thümmel

  

 

zurück ====> Mannschaftskämpfe               

                                                                                       


 

  


 

Punktspiel Landesliga Jungen 15 

JSV Schwedt 2   -   Hohen Neuendorfer SV   2     10 : 3

am 5.09.2020 in Schwedt      

 


 

Erfolgreicher Start in der Landesliga !

Die zweite Schülermannschaft des JSV Schwedt konnte ein erfolgreiches Debüt in der Landesliga erkämpfen.

Die Gegner vom Hohen Neuendorfer SV konnten nicht ihre Bestbesetzung aufbieten und so standen sich zwei Mannschaften gegenüber, bei denen jeweils zwischen oberer und unterer Hälfte ein deutlicher Leistungsunterschied erkennbar war. Im Vergleich zwischen den gegnerischen Mannschaften war das Spielniveau aber wieder recht gleichwertig.

JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 5.09.20

 

 

 

JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 5.09.20

Rio Sternkiker und Dominik Schulz mussten sich zwar im Doppel ihren Gegnern geschlagen geben, aber Omar El-Khatib und Maximilian Schulz glichen mit ihrem Sieg wieder aus.

Auch die folgenden acht Spiele waren allesamt hart umkämpft und viele Sätze verliefen äußerst knapp. Vielleicht gab der Heimvorteil für die JSV-Eleven den Ausschlag, jedenfalls ging von diesen acht Spielen nur ein Sieg an den Gegner.

 

JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 5.09.20

 

JSV Schwedt: Punktspiel 2. Schüler am 5.09.20

Beim Zwischenstand von 8:2 war die Vorentscheidung gefallen!

Am Ende stand ein überraschend klarer 10:3-Erfolg, der dem Team Mut für die weiteren Spiele geben sollte.

 

Das erste JSV-Team muss weiter auf den Start in der Verbandsliga warten. Ihrer Gegner waren mit einer Autopanne im Stau stecken geblieben. Das Spiel muss neu angesetzt werden.

 

gez. Rainer Thümmel
  

 

        zurück ====>  Mannschaftskämpfe                                   =====>  zum Spielbericht                                               

 


 

  


 

Landesliga Schüler - Vorschau  (Teil 1)

 


Herausforderung Landesliga !

Nachdem die erste Schülermannschaft den Aufstieg zur Verbandsliga des Landes Brandenburg wahrgenommen hat, stellte sich auch für das zweite Schülerteam die Frage, auf welcher Ebene sie im kommenden Spieljahr antreten sollten.
 
In der vergangenen Saison wurden in der Kreisliga Barnim viele ausgeglichene Spiele erkämpft und schließlich ein Platz im Mittelfeld erreicht. Aber hier wird nur als Dreier-Mannschaft gespielt und der leistungsmäßige Abstand zur Verbandsliga ist doch sehr groß.
 
In Hinblick auf die weitere spieltechnische Entwicklung entschieden sich Spieler und Trainer dann doch lieber für einen Start in der deutlich spielstärkeren Landesliga. Alle sind sich bewusst, dass dieser Schritt eine eben so große Herausforderung darstellt wie der Aufstieg der „Ersten“.
 
Rio Sternkiker hat als einziger des Teams bereits langjährige Landesliga-Erfahrung und wird als Mannschaftskapitän versuchen, mit seinen Gefährten ein achtbares Abschneiden zu erreichen.
 
JSV Schwedt: Rio Sternkiker
Rio begann vor etwas mehr als drei Jahren als 10-jähriger mit dem Tischtennis-Training beim JSV Schwedt.
 
Wie viele gute Spieler startete er seine Kariere mit einem Sieg beim Ortsentscheid der Schwedter mini-Meisterschaften.
Zweimal gelang ihm mit seinem Team der Vorstoß in die Finalrunde des Landespokals der B-Schüler.
 
Sein bisher größter Erfolg ist der Vizemeister im Doppel mit Arne Seelig bei den Landesbereichs-Meisterschaften 2019.

Als vielfältig agierender Sportler kann Rio aber auch auf viele Erfolge beim Kanu und beim Laufsport zurückblicken. So wurde er auch für die Wahl des Schwedter Sportler des Jahres im Nachwuchsbereich vorgeschlagen und belegte am Ende den vierten Platz. 

 

 

Die zweite Position im Team wird Dominik Schulz einnehmen. Der 11-jährige kam erst im September letzten Jahres zum JSV. Durch Ehrgeiz, Trainingsfleiß und Talent hat er sich in kürzester Zeit eine ausgezeichnete spielerische Basis geschaffen.

 

Zweifellos hätten zum jetzigen Zeitpunkt auch schon einige Erfolge in Einzelwettkämpfen für ihn zu Buche gestanden, wenn dies nicht durch die Corona-Pandemie verhindert worden wäre.

 

Zwangsläufig kann er nur auf wenig Spielerfahrung zurückgreifen und wird diese nun im Mannschaftsspielbetrieb in der Landesliga sammeln müssen.

JSV Schwedt: Dominik Schulz
 
 
Perspektivisch werden Rio und Dominik durch die Herausforderungen in der Landesliga sicherlich auch das spielerische Niveau der ersten Mannschaft halten bzw. erreichen können – eine wichtige Voraussetzung für eine kontinuierliche Präsenz im höherklassigen Spielbetrieb.

 

gez. Rainer Thümmel

  

 

zurück ====> Mannschaftskämpfe